• aktualisiert:

    WÜRZBURG / MAIN-SPESSART

    Schwere Gewitter zogen über Unterfranken

    Gewitterwolken
    Der DWD warnt am Donnerstag vor schweren Gewittern in Unterfranken. Foto: Marcel Kusch

    Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte am Donnerstag vor schweren Gewittern in der Region Würzburg, Main-Spessart und Schweinfurt. Es galt die Warnstufe 3 von 4. Gegen 16 Uhr wurden die Warnungen für Unterfranken aufgehoben, denn die Unwetter sind weitergezogen.

    Am späten Abend gab der DWD dann eine erneute Warnung für den Landkreis Main-Spessart im Zeitraum zwischen 21.47 Uhr und 22.30 Uhr heraus.

    Für die Einsatzkräfte sei es trotz der Unwetter eine "unauffällige Nacht" gewesen, heißt es von den Integrierten Leitstellen in Würzburg und Schweinfurt am Freitagmorgen. Größere Schäden seien nicht entstanden. Einzig im Raum Miltenberg stürzten nach Polizeiangaben mehrere Bäume um und ein Blitz schlug in das Dach eines Wohnhauses ein. Verletzt worden sei zum Glück niemand.   

    Hinweis auf mögliche Gefahren

    Bei Blitzschlag besteht Lebensgefahr! Es sind unter anderem  verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen.  Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich

    Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten.Schließen Sie alle Fenster und Türen!
    Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!

    Bearbeitet von
    Lukas Will

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (6)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!