• aktualisiert:

    Eichelsee

    Seit 60 Jahren spielen junge Leute in Eichelsee Theater

    60 Jahre Landjugend-Theatergruppe in Eichelsee: (stehend von links) Lena Fuchs, Nico Dürr, Manuel Metzger; (sitzend von links) Larissa Angly, Bastian Pfeuffer, Andy Englert, Andre Rebske, Daniel Rebske, Nadine Englert, Lea Farrenkopf und Leiterin Sabrina Conrad. Foto: Hannelore Grimm

    Mächtig rund geht es in der ehemaligen Schule, in der seit einigen Wochen die Mitglieder der Theatergruppe der Katholische Landjugendbewegung (KLJB) für ihr neues Stück "pauken."

    Nachdem Gerhard Schwarz der 1958 die Theatergruppe gegründet und über Jahrzehnte hinweg geleitet sein Amt aufgegeben hat und Willi Lörner für eine Saison im Einsatz war, setzt die Gruppe die Theatertradition in eigener Regie fort. Neben Leiterin Sabrina Conrad die selbst lange gespielt hat, gibt auch Felix Denninger seine Bühnenerfahrung an die jugendlichen Laiendarsteller weiter.

    Wie es Brauch im Ort ist, hebt sich der Vorhang für die Premiere am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, um 20 Uhr. Die gewohnte Sonntagnachmittag-Vorstellung, die bisher in der Mitte der Spielsaison gelegen hatte, wird aber verlegt. Erstmals zum 60-jährigen Bestehen bekommen die Besucher das Stück "Der goldene Schlüssel" schon am Sonntag, 23. Dezember um 16.30 Uhr dargeboten.

    In dem Dreiakter aus der Feder von Katja und Alexander Ockenfels wird die Bühne zur Gaststube. Katrin Neubauer, gespielt von Lena Fuchs, hat von ihrer Oma einen Dorfgasthof vererbt bekommen. Diesen möchte die junge Frau wieder so richtig in Schwung bringen. Unterstützt wird sie dabei von ihrer Mutter Inge (Larissa Angly) die mit Vorliebe ihren Pendel und ihre Wünschelrute einsetzt. Über die Wiedereröffnung erfreut wäre Stammgast Horst Klamm (Andre Rebske), der bei seiner Schwester Annemarie (Lea Farrenkopf) Diät halten muss.

    Zur Seite stehen der künftigen Wirtin auch die Fußballfans Stefan (Nico Dürr) und Michael (Andy Englert) und wie auch Bürgermeister Paul Buntspecht (Daniel Rebske) dessen Motive allerdings nicht ganz uneigennützig sind. Neben dem Geschäftsmann Anton Obermann (Bastian Pfeuffer) der alles versucht um den Gasthof kaufen zu können, sorgt auch Postbotin Erika (Nadine Englert) für viel Wirbel und Brisanz in der Gaststube in der auch der Notar (Manuel Metzger) nach dem Rechten sieht. Bühnentauglich geschminkt werden die Darsteller von Kristina Zanovskaya.

    Aufgeführt wird der "Der goldene Schlüssel" in der ehemaligen Schule an folgenden Terminen: 23. Dezember  um 16,30 Uhr; 26., 28. und 29.- Dezember, 2.,  4. und 5. Januar, jeweils um 20 Uhr.

    Kartenvorbestellungen telefonisch oder per WhatsApp unter Tel.: (0171) 9886804 oder im Internet unter www.eichelsee.de

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!