• aktualisiert:

    Unterpleichfeld

    Seniorenkreis besucht Wiesentheid und Schwanberg

    Foto: Helga Göbel

    Die Kirche St. Mauritius in Wiesentheid und der Schwanberg waren am 13.Juni das Ziel des Seniorenkreises unter der Leitung von Helga Göbel. Wiesentheid ist ein Ort zwischen Main und Steigerwald und der Adelssitz des Grafen von Schönborn. Eines der Wahrzeichen ist die St. Mauritius Kirche. Der ehemalige Diakon von Unterpleichfeld,   Uwe Rebitzer, begrüßte die Gäste, heißt es in einer Mitteilung des Seniorenkreises. Anschließend erfuhren die Unterpleichfelder viel über das Gotteshaus und seine erst kürzlich abgeschlossene Renovierung.  Weiter ging es in den Schloßpark und nach dem Mittagessen ging es Richtung Rödelsee zum Schwanberg. Historisch entwickelte sich das Schloss Schwanberg Mitte des 15. Jahrhunderts, das unter Kaiser Friedrich III. zur Festung ausgebaut wurde. Das Renaissanceschloss ist in den vergangenen Jahren mehrmals umgebaut worden. Das nunmehr Geistliche Zentrum wird von den Ordensfrauen des evangelischen Casteller Ring nach der Regel des hl. Benedikt bewohnt und als Tagungsstätte, Exerzitien und Beherbergungsbetrieb eingerichtet. Seit Mai 2007 befindet sich dort ein Friedwald, eine Alternative zum traditionellen Friedhof. Nach einer Stärkung mit Kaffee und Kuchen und dankbar für diesen sehr interessanten Tag fuhr der Bus wieder zurück nach Unterpleichfeld, heißt es zum Abschluss der Pressemitteilung.

    Michaela Stumpf

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!