• aktualisiert:

    Bieberehren

    Sennenhunde: Keine Angst vor großen Tieren

    Kuscheln mit den Vierbeinern. Zur Familie von Rebecca Sturm in Bieberehren gehören neben ihrem Mann Christian und den Töchtern Lisa (links) und Jana die Großen Schweizer Sennenhunde Astro (vorne) und Cara. Foto: Hannelore Grimm

    "Mein Hund ist nicht nur ein Hund. Er ist ein Teil meines Lebens und ein Teil meiner Familie." Dieses Zitat eines unbekannten Verfassers hat ganz offensichtlich seine Gültigkeit bei der Familie von Rebecca Sturm. Denn bei der jungen Bieberehrenerin, ihrem Mann Christian und den Töchtern Jana (9) und Lisa (5) sind es gleich zwei Prachtexemplare der Rasse "Große Schweizer Sennenhunde" denen die Herzen gehören und die den Alltag mitbestimmen.

    "Familientreffen" am 11. Mai auf dem Jugendzeltplatz in Aub

    Der sechsjährige Rüde mit Namen "Astro" und "Cara", die zweijährige Hündin, werden mit dabei sein wenn Sennenhund-Züchter und Halter am Samstag, 11.Mai, in Aub auf dem Jugendzeltplatz zusammentreffen. Bei dem großen "Familientreffen", das um 11 Uhr beginnt, werden zirka 80 Teilnehmer aus Deutschland, der Schweiz und Österreich mit ihren Vierbeinern das außerhalb der Gollachstadt gelegene Gelände bevölkern.

    Keine Angst vor großen Tieren. Von Jana (links) und Lisa Sturm lassen sich die Schweizer Sennenhunde an die Leine nehmen. Foto: Hannelore Grimm

    Für Rebecca Sturm, die unter dem Zwingernamen "vom lieblichen Taubertal" züchtet, ist der Sennenhund, wie sie sagt, "ein Traumhund." Dass diese Rasse, wie die Halterin erklärt, vom Charakter her liebevoll, anhänglich und verschmust ist, das zeigt sich bei einem Besuch im Hause Sturm. Wenn Astro mit seinen 65 Kilogramm und Cara, die 45 Kilogramm wiegt, kräftig bellen, wenn jemand klingelt, dann ist für Besucher beim Anblick dieser wirklich großen Erscheinungen zunächst mal Respekt angesagt. Sind die Tiere aber in der Wohnung, kann man nur darüber staunen, wie die massigen Vierbeiner die Nähe ihrer kleinen und großen Bezugspersonen suchen und die Streicheleinheiten sichtlich genießen.

    Trotz übermütiger Sprünge haben sie immer den Blick auf der Familie

    Das Schutzverhalten gegenüber "ihren" Menschen, das eine der Charaktereigenschaften der Sennenhunde ist, zeigen Astro und Cara auch bei einem Spaziergang entlang der Gollach. Trotz der übermütigen Sprünge und dem Bad, das Astro kurz im Wasser nimmt, scheinen sie immer den Blick auf der Familie zu haben, zu der sie immer wieder zurückkehren. Wenn die anhänglichen Vierbeiner dann nach dem übermütigen Rennen und Toben die Geborgenheit und menschliche Nähe suchen, sind sie so lammfromm, dass sie sich selbst von Jana und Lisa, die sie aus dem Stand umwerfen könnten, an die Leine nehmen und nach Hause führen lassen.

    Die Erziehung ihrer, im wahrsten Sinne des Wortes "dickköpfigen" Vierbeiner, ist so gut gelungen dass Rebecca Sturm mit Astro und Cara schon wiederholt in der Grundschule Röttingen und im Kindergarten Bieberehren war, um den Kindern den Umgang mit Hunden zu erklären und den Kleinen die Angst vor den großen Tieren zu nehmen.

    Große Schweizer Sennen Hunde
    Große Schweizer Sennenhunde, die vorwiegend im Norden Deutschlands und in Österreich und der Schweiz gehalten werden, sind mit ihrer Größe von bis zu über 70 Zentimetern und einem Gewicht von zirka 60 Kilogramm große, kräftige Hunde und die größte der vier Sennenhund-Rassen. Die Tiere sind geringfügig größer als die Berner Sennenhunde. Sie sind gekennzeichnet durch schwarze Grundfarbe mit braunroten und weißen Abzeichen an der Schnauze, den Pfoten, der Brust und Schwanzspitze und ein kurzes bis mittellanges Fell. Die Tiere mit dem großen, wuchtigen Kopf mit braunen Augen sind klassische Haus- und Hofhunde, die für  die Zwingerhaltung ungeeignet sind.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!