• aktualisiert:

    Würzburg

    Sozialdemokraten bestimmen Kreistagsliste

    Das SPD-Team für die Kreistagswahl im kommenden Jahr.  Foto: Michael Biermann

    Mit 98 Prozent Zustimmung haben die Sozialdemokraten ihre Kreistagsliste für die Kommunalwahl im kommenden Jahr bestimmt. Stellvertretende Landrätin Christine Haupt-Kreutzer wurde dabei vor den knapp 100 Anwesenden in ihrer Heimatgemeinde als Listenführerin gewählt, insgesamt sind 70 Kandidaten nominiert, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

    In ihrer Bewerbungsrede machte Haupt-Kreutzer klar, dass die Sozialdemokratie die soziale Kraft im Landkreis ist: „Teilhabe, Integration, sozialer Ausgleich, das Recht auf Mobilität – für diese Themen haben wir uns die vergangenen Jahre im Kreistag eingesetzt und werden dies auch weiterhin tun“. Haupt-Kreutzer forderte zudem einen Klimaschutzplan für den Landkreis Würzburg. Darunter falle auch ein Konzept für ein nachhaltiges Wassermanagement, gerade im nördlichen Landkreis. Der Gerbrunner Bürgermeister Stefan Wolfshörndl folgt Haupt-Kreutzer auf dem zweiten Platz der SPD-Liste.

    Weiterhin wählten die Delegierten der SPD-Ortsvereine die Kleinrinderfelder Bürgermeisterin Eva-Maria Linsenbreder, den SPD-Kreisvorsitzenden und Landtagsabgeordneten Volkmar Halbleib sowie die Rottendorfer Kreisrätin Eva-Maria Distler auf die ersten fünf Plätze. Komplettiert werden die Top zehn durch den Waldbüttelbrunner Bürgermeister Klaus Schmidt, die Altertheimer Juso-Vertreterin Ariane Geiger, den Reichenberger Bürgermeister Stefan Hemmerich sowie die Höchberger Kreisrätin Sonja Ries und den Veitshöchheimer Juso Abdu Bilican.

    Neben langjährigen Kreisräten wie dem ehemaligen Präsidenten des Fastnachtsverbandes Franken, Bernhard Schlereth, sind Gewerkschafter wie Harald Schmid, Theresa Fenner oder René Wohlfahrt ebenso Teil des Teams. Zudem haben die Sozialdemokraten viele engagierte junge Menschen wie Tobi Grimm aus Estenfeld oder Selina Sönmez aus Ochsenfurt für ihre Liste gewinnen können.

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!