• aktualisiert:

    Würzburg

    Spende für die Bienenforschung

    Im Sinne von Manfred Roth setzt die nach ihm benannte Stiftung ihre Arbeit konsequent fort: Seit dem Tod des 2010 verstorbenen Fürther Unternehmers und Norma-Gründers sind bereits eine Vielzahl von Spenden an soziale, kulturelle, bildungsfördernde und wissenschaftliche Einrichtungen ausgeschüttet worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Aktuell darf sich jetzt die Bienenforschung Würzburg e.V.  über die zugesagte Spende freuen. Vor kurzem wurde ein Scheck in Höhe von 5000 Euro an Professor Jürgen Tautz  am Universitätsgelände Campus Nord  überreicht.

    Finanzielles Engagement dort wo es hilft und für gemeinnützige Zwecke gebraucht wird – für die Manfred Roth-Stiftung ist es selbstverständlich, auf zahlreichen Gebieten im öffentlichen Leben und der Gesellschaft aktiv zu sein, heißt es weiter in der Mitteilung. Manfred Roth selbst, der das Handelsunternehmen Norma zu einem in Deutschland, Frankreich, Österreich und Tschechien erfolgreich formte, war auch zeitlebens mit seinem persönlichen Einsatz für gute Ausbildungs- und Berufschancen in- und außerhalb seines Unternehmens bekannt, hießt es weiter.

    Die neueste Förderungsmaßnahme mit Stiftungsmitteln in Höhe von 5000 Euro geht nun an Bienenforschung Würzburg e.V. Das Geld wird helfen, das Projekt we4bee zu Umweltbildung und Umweltforschung anhand der Honigbienen von Unterfranken aus an Schulen im gesamten deutschsprachigen Raum zu bringen.

    In Anwesenheit der Verkaufsleiter Jörg Hueber und Winfried Beetz aus der Norma-Niederlassung Röttenbach, nahm Professor Jürgen Tautz den Scheck dankbar entgegen und wies auf den hohen Nutzen der erhaltenen Hilfestellung hin. Mit we4bee werden Schulen zu untereinander vernetzten Umweltforschungsstationen, die sich dabei auch mit Themen wie Artenvielfalt und Klimawandel anhand der Honigbienen befassen. Umweltvorgänge werden an deren Auswirkungen auf die Bienen direkt erfahrbar gemacht und so zu einer von den Schülern selbst erstellten  Basis für Umweltbildung im Unterricht.

    Bearbeitet von Lena Köster

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!