• aktualisiert:

    Würzburg

    Spendensammeln mit sexy Kalender: Halbnackte Würzburger Feuerwehr auf Erfolgskurs

    Für einen Kalender haben Würzburger Feuerwehrleute die Hüllen fallen lassen. Foto: Laura Schumacher

    Es ist nicht üblich, dass ein Kalender bayernweit für Aufsehen sorgt. Die Wachgruppe 3 der Berufsfeuerwehr Würzburg hat das jedoch geschafft. Auf den zwölf Seiten des Kalenders für 2020 sind aber keine Feuerwehrautos oder Bilder von Einsätzen zu sehen. Die Männer präsentieren sich dort halbnackt.

    Die Idee für den heißen Kalender entstand auf dem Weihnachtsmarkt. Markus Schneider von der Wachabteilung 3: "Die Verlobte eines Kollegen hat sich im Scherz einen sexy Feuerwehrkalender von der Mannschaft für ihre Hochzeit gewünscht. Wir haben alle gelacht, aber später dachte ich mir, wieso eigentlich nicht?"

    Kein reines Spaßprojekt

    Zunächst dauerte es einige Monate, bis eine geeignete Fotografin gefunden war. Neun Feuerwehrmänner hatten dann für den Kalender Modell gestanden. Doch ein reines Spaßprojekt sollte es nicht werden. Der Verkaufserlös des Kalenders sollte von Anfang an den Malteser Herzenswunsch-Krankenwagen Würzburg gehen, ein Projekt, das die Feuerwehrmänner schon länger unterstützen. „Der Verkauf ist natürlich noch nicht beendet, aber wir freuen uns, bereits jetzt eine Zwischen-Spende von 6500 Euro an die Malteser übergeben zu können“, sagt Markus Schneider von der Wachabteilung 3.

    Der Kalender von Fotografin Laura Schuhmacher ist nach wie vor für 14,90 Euro erhältlich. Verkauft wird er direkt von der Fotografin oder in der Buchhandlung Hugendubel in der Würzburger Innenstadt.

    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!