• aktualisiert:

    Würzburg

    Stadtfest Würzburg: Alle wichtigen Informationen

    Der Kinderflohmarkt in der Plattnerstraße war im vergangenen Jahr auf dem Würzburger Stadtfest beliebt. Foto: Andreas Kneitz

    Wann findet das Stadtfest statt?

    Das Stadtfest wird Freitag und Samstag, 13. und 14. September, gefeiert. Los geht es am Freitag um 15 Uhr. Offizielle eröffnet Oberbürgermeister Christian Schurchardt um 17 Uhr mit einem Bieranstich auf der TV-Mainfranken-Bühne offiziell das Fest. Im Halbstundentakt wiederholt Schurchardt den Anstich auf den anderen Bühnen. Am Samstag startet das Fest um 10 Uhr. An beiden Tagen ist um 23.30 Uhr Schluss.

    Wo sind die großen Showbühnen?

    An insgesamt 30 Locations geht die Post ab. Die vier großen Showbühnen sind die TV-Mainfranken-Bühne in der Eichhornstraße, die Frizz/WVV-Bühne am oberen Markt, die Radio-Gong-Bühne am unteren Markt, sowie die Kulturbühne powered by Posthalle am Vierröhrenbrunnen. Daneben ist auf neun weiteren Bühnen ebenfalls Programm geboten. Diese erstrecken sich von der Alten Mainbrücke bis zum Barbarossaplatz. Auch die Hofstraße ist dabei.

    Was sind die Highlights?

    Zu den Highlights in diesem Jahr gehört Stefanie Heinzmann am Freitag von 20.30 bis 22 Uhr auf der Radio-Gong-Bühne. Am unteren Markt tritt auch Lou Bega mit seinem Mega-Hit "Mambo No. 5" am Samstag ab 21.45 Uhr auf. Am Vierröhrenbrunnen rockt am Freitag um 21 Uhr zwei Stunden lang die Donny Vox Band. Ebenfalls am Freitag ist in der Eichhornstraße ab 20 Uhr die Coverband Pop nach 8 zusehen. Zur Unterstützung während der dreistündigen Show gibt es einen Gastauftritt von der Mundartsängerin Nicki. Am Oberen Markt heizt die AC/DC-Covergruppe Bons Balls Fans der australischen Band am Freitagabend ab 20 Uhr ein. Wer nicht auf Rock steht, dem ist das DJ-Duo YourNotUs am Samstagabend ab 20.45 Uhr empfohlen. Die beiden Berliner lieferten mit ihrer Version von "Narcotic" einen der Sommerhits des Jahres.

    Was ist neben Musik noch geboten?

    Am Samstag gibt es in der Theaterstraße einen Kinderflohmarkt, bei dem Jungen und Mädchen bis 14 Jahre aussortierte Dinge anbieten. In der Plattnerstraße ist auf der Main-Post-Hüpfburg für die Kleinen ebenso etwas geboten. Das Juliusspital lädt am Samstag zum Tag der offenen Tür in den Innenhof. Die Besucher können dabei Wissenswertes über die 440-jährige Geschichte erfahren. Gleich an beiden Tagen präsentiert die Kultur- und Kunstgruppe aus dem chinesischen Luoyang ein Showprogramm, um die Kultur aus dem alten China näher zu bringen. Am Freitag beginnt es um 17.30 Uhr, am Samstag um 12 Uhr jeweils auf der TV-Mainfranken-Bühne. 

    Wo kann man parken?

    In der Stadt gibt es insgesamt 5659 öffentliche Stellplätze. Wer eine der 13 Parkmöglichkeiten der WVV nutzt, darf mit seinem Kurzpark-Ticket die öffentlichen Verkehrsmittel der Würzburger Straßenbahn in der Großwabe kostenfrei benutzen. Die meisten Parkplätze gibt es an der Talavera (1000 Stellplätze), dort ist das Parken kostenlos. Der Großparkplatz ist durch die Straßenbahnlinie 4 gut an die Innenstadt angebunden. Am Samstag ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen, da die Theaterstraße, die Rückermainstraße, die Karmelitenstraße, die Plattnerstraße und die Augustinerstraße für den Fahrzeugverkehr ab circa 6 Uhr gesperrt sind.

    Wie kann auch nach dem Stadtfest noch gefeiert werden?

    Wer trotz des reichen Angebots noch immer nicht genug gefeiert hat, der kann am Freitag ab 21 Uhr in die Odeon Lounge kommen, wo zu den besten Hits der 90er und 2000er getanzt wird. Das gleiche Motto ist ab 23 Uhr im Club Katze angesagt. Am Samstag sind die Aftershow-Partys auf vier Orte verteilt. Die Posthalle öffnet um 22 Uhr, die Odeon Lounge und der Club Katze jeweils um 23 Uhr. Bereits ab 21.30 Uhr heißt der Zauberberg seine Gäste Willkommen.

    WüFi der WVV Foto: WVV

    Welche Services gibt es weiterhin?

    Die Eröffnungen der Bühnen werden durch eine Gebärdendolmetscherin begleitet. Die Besucher können täglich zudem das kostenlose WLAN-Netzwerk WüFi für eine Stunde verwenden. Energiekunden der WVV steht der Service drei Stunden zur Verfügung. Er geht von der Alten Mainbrücke entlang der Straßenbahnstrecke bis zum Hauptbahnhof. 

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!