• aktualisiert:

    Würzburg

    Stadtratswahl in Würzburg: AfD holt zwei Sitze

    Zum ersten Mal angetreten und direkt mit zwei Sitzen im neuen Stadtrat. Ob das für die AfD ein Erfolg ist, ist unbekannt. Ein Statement der Partei fehlt bisher.
    Ludwig Mechler (zweiter von links) und Wolfgang von Eyb (zweiter von rechts) haben für die AfD den Einzug in den Stadtrat geschafft.
    Ludwig Mechler (zweiter von links) und Wolfgang von Eyb (zweiter von rechts) haben für die AfD den Einzug in den Stadtrat geschafft. Foto: AfD Kreisverband Würzburg

    Mit Ludwig Mechler, dem ehemaligen Personalrat der Stadt, und dem Spitzenkandidaten Wolfgang von Eyb sitzen zukünftig zwei Mitglieder der AfD im Würzburger Stadtrat. Insgesamt erhielt die AfD bei der Stadtratswahl rund 3,8 Prozent der Stimmen. Für eine Stellungnahme war am Montag bei der AfD niemand zu erreichen. Auf der Facebook-Seite des Kreisverband Würzburg bedankten sich die Verantwortlichen für die Unterstützung. "Wir haben nach einem interessanten und anstrengenden Wahlkampf ein realistisches Ergebnis erreicht. Wir ziehen zum ersten Mal in den Stadtrat ein", heißt es dort in einem Post am Montagmittag. 

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!