• aktualisiert:

    ALTERTHEIM

    Südlink-Trasse: Trinkwasser gefährdet?

    Die geplante Stromtrasse für den Sudlink gefährdet die Altertheimer Wasserversorgung, fürchtet man dort. Nach einem Gesprächstermin auf Einladung des SPD-Ortsvereins und SPD-Gemeinderat Bernd Korbmann in Altertheim erklärte der Landtagsabgeordnete Volkmar Halbleib: „Vor allem wegen der drohenden Gefährdung der Wasserversorgung ist die geplante Trassenführung zwischen Oberaltertheim und Unteraltertheim mehr als problematisch“.

    Gemeinsam mit Bürgermeister Adolf Hemrich und weiteren Gemeinderäten diskutierte Halbleib über den aktuellen Planungsstand und die Anliegen der Gemeinde.

    In Altertheim fürchtet man durch die Erdverkabelung, die mitten zwischen Oberaltertheim und Unteraltertheim verlaufen soll, eine Beeinträchtigung der Trinkwasserversorgung. „Selbst wenn es gelingen sollte, die Trasse außerhalb der formellen Grenzen des Altertheimer Wasserschutzgebietes zu platzieren, bleiben die Konflikte zwischen Trasse und Wasserversorgung ungelöst, weil das mutmaßliche Einzugsgebiet der Quellen, die oberflächennah liegen, gequert wird“, so Halbleib in einer Pressemitteilung.

    Die einzige Möglichkeit die Wasserversorgung nicht zu gefährden sei eine alternative Trassenführung. Deshalb fordert Halbleib gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein die Planung einer Alternativtrasse, die östlich von Oberaltertheim zwischen dem Baugebiet Michelsberg und dem Waldrand in Richtung Süden führt. Der für den Südlink verantwortliche Stromnetzbetreiber TenneT solle diese Möglichkeit prüfen und zeitnah Pläne vorlegen, so Halbleib weiter. Bei einem Vorort-Termin mit Vertretern von TenneT sollen nun die offenen Fragen geklärt werden.

    „Nach meiner Einschätzung wären mit dieser überschaubaren Korrektur viele Konflikte aus dem Weg geräumt, ganz davon abgesehen, dass diese Trasse auch planerische Vorteile hat“, so Halbleib abschließend.

    Bearbeitet von Gitta Theden

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!