• aktualisiert:

    HELMSTADT

    Süße Bienen, heiße Wäsche und Baumklettern

    „Nur mit viel Man- und Frauenpower ist so eine Veranstaltung zu stemmen. Der unermüdliche Einsatz der vielen freiwilligen Helfer ist außerordentlich bemerkenswert“, erklärte Petra Schuck, Vorsitzende des Vereins für Gartenbau und Landespflege Helmstadt, der seit vielen Jahren den Helmstadter Pfingstmarkt organisiert. Die Leitung der Organisation liegt dabei in der Hand von Ruth Freisl, die ihre Aufgabe mit viele Herzblut und Engagement erfüllt. Nach vier Jahren durchwachsenen Wetters freute sich Schuck besonders über den „Segen von oben“ und die damit verbundenen vielen Besucher.

    Ungefähr 5000 Marktbesucher, 50 Aussteller und 150 freiwillige Helfer ist die Bilanz des diesjährigen Pfingstmarktes, der traditionell am Pfingstsonntag und Pfingstmontag stattfindet. Nach dem Marktauftakt mit Festbetrieb am Pfingstsonntag bot der Pfingstmontag allerlei besondere Attraktionen.

    Neben den Helmstadter Gewerbetreibenden und Vereinen bereicherten zahlreiche fliegende Händler den Markt. Das Angebot umfasste unter anderem Schmuck, Steinketten, Mineralien, afrikanische Kleidung, Geschenkartikel, Haushaltswaren, Kurzwaren, Korbwaren, Naturkosmetik, Nudeln, Weine, Liköre, Obstler, Obstsäfte von Streuobstwiesen, Backbedarf für Steinofenbrot, Gewürze und vieles mehr.

    Rund um den Honig

    Passend zum Thema des diesjährigen Marktes „Lebt die Biene, blüht das Leben“ informierte der Landesverband Bayerischer Imker im Milchhaus über die Imkerei und Honigherstellung. Die Besucher konnten Honigproben verkosten und ihren Lieblingshonig gleich einkaufen. Interessant waren die angebotenen Heilmittel Propolis und Blütenpollen, die die Besucher ebenfalls testen konnten. Propolis ist der Kittharz der Bienen. Das Mittel wirkt gegen Erkältungen. Blütenpollen stärken das Immunsystem.

    Bei seiner historischen Dorfführung informierte der Polizeidiener Bernd Schätzlein in gewohnt humorvoller Weise über die historischen Ereignisse in der Gemeinde. Als aktuelle Themen hatte er die „besonders gescheiten Helmstadter“, die „Auswirkungen von Bier“ und die „Royale Hochzeit in Großbritannien“ aufgegriffen.

    Hoch hinaus

    Etwas Besonderes hatte sich die Firma Baumpflege Schätzlein mit dem Kinder-Baum-Klettern einfallen lassen. Das Klettern mit richtiger Ausrüstung wurde von den Kindern mit Begeisterung wahrgenommen. Neben dem Klettern standen Kinderschminken und lustige Wasserspiele mit der Feuerwehr Helmstadt auf dem Programm.

    Im Haus Frohsinn hatte der MGV Frohsinn mit einem bunten Kinder-Flohmarkt zum Stöbern eingeladen. Zahlreiche Hof- und Scheunen-Flohmärkte ergänzten das abwechslungsreiche Second Hand Angebot.

    Reges Interesse zeigten die Besucher bei der Greifvogel Ausstellung der Greifvogel- und Eulenhilfe Würzburg und bei der Wäsche- Modenschau der Wäscheboutique „P1“. Neu war in diesem Jahr eine kleine aber feine Ausstellung historischer Schlepper.

    Zur Arbeit des Vereins für Gartenbau und Landespflege Helmstadt erläuterte Organisatorin Ruth Freisl: „Der Pfingstmarkt ist für die Arbeit des Gartenbauvereins einer der Höhepunkte im laufenden Jahr. Genauso wichtig sind uns die anderen Aktivitäten des Vereins: Vermittlung von Gartenwissen und praktisches Gärtnern in der TuWas Kindergruppe, die Präsenz der Trachtenfrauen bei öffentlichen Veranstaltungen, das caritative Engagement der Strickfrauen, die Pflege alter Kultur durch den ADG sowie die Ausgestaltung traditioneller Feste wie Erntedank, Nikolaus und mehr.“

    Weitere Infos zum Gartenbauverein bei Petra Schuck unter Tel. (0173) 8635041 oder im Internet unter www.bluemlesverein.de

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!