• aktualisiert:

    HELMSTADT

    TV-Sportheim wird umgebaut

    Das Sportheim an der Waldsportanlage des TV Helmstadt am Steinernen Weg soll umgebaut und erweitert werden. Der Gemeinderat erteilte in der jüngsten Sitzung sein Einvernehmen, da keine öffentlichen Belange dagegen sprechen. Das Gebäude wird bereits seit vielen Jahren vom Verein genutzt wird und es ist davon auszugehen, dass die für den Bau notwendige Erschließung vorhanden ist.

    Entsorgung von Bodenaushub

    Der Gemeinderat beschloss einige Auftragsvergaben: Die Entsorgung des Bodenaushubs aus dem Bereich Wasser- und Kanalleitungen, der beim Ausbau der Uettinger Straße angefallen ist, ist Aufgabe der Gemeinde Helmstadt. Den Auftrag für die Entsorgung erhält die Firma SBE Beuerlein GmbH & Co KG, Helmstadt zum Bruttopreis von 57 834 Euro.

    Der Auftrag für die bei der Sanierung der Schulturnhalle anfallenden Innenputz- und Malerarbeiten wird an die Firma Stahl GmbH & Co KG aus Esselbach vergeben Die Kosten liegen bei 108 697 Euro brutto.

    Für die kommenden drei Jahre (Hiebsaison 2018/19 bis 2020/21) wird die Firma Wander Holz aus Helmstadt zum Preis von 21 565 Euro den Laubholzeinschlag und die Rückearbeiten im Gemeindewald übernehmen.

    Neue Helmstadt–Medaillen

    Da die alten Helmstadt-Medaillen für die Ehrung verdienter Gemeindemitglieder aufgebraucht sind, hatte der Gemeinderat beschlossen, neue Medaillen anfertigen zu lassen, die auf der einen Seite das Helmstadter Wappen und auf der anderen das Holzkirchhausener Wappen tragen. Die Entwürfe der mit der Fertigung beauftragten Firma Buri wurden in der Sitzung zur Produktion der neuen Medaillen frei gegeben.

    Bürgermeister Edgar Martin berichtete von der Sanierung der Schulturnhalle: Ab Ferienbeginn soll die Eterniteindeckung des Hauptdachs der Turnhalle abgebaut werden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!