• aktualisiert:

    GAUBÜTTELBRUNN

    Um den Nachwuchs soll geworben werden

    Sie stellten sich in Gaubüttelbrunn zum Erinnerungsbild auf bei der Hauptversammlung des Musikvereins Eintracht: (von li... Foto: Martin Engert

    Bei der Generalversammlung des Musikvereins „Eintracht“ wurde der gesamte Vorstand einstimmig wiedergewählt: Thomas Haaf (38), seit 2011 an der Spitze des Vereins, bleibt Vorsitzender, wie auch seine bisherigen Stellvertreter Anton Haaf und Julian Heim. Für die Finanzen bleibt Andreas Kämmerer in der Verantwortung, unterstützt wird er von seinem Stellvertreter Sebastian Haaf. Als Schriftführer wurde Norbert Engert bestätigt, dem Florian Wießmann zur Seite steht. Kassenprüferinnen sind Hildegard Engert und Stefanie Eberl. Als Vertreter der Kapelle steht seit vielen Jahren der musikalische Leiter Lothar Heim auch weiterhin zur Stelle, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

    Jugendarbeit im Fokus

    Stärker in den Fokus soll die Jugendarbeit und Nachwuchsgewinnung gerückt werden. Hierfür wurde eigens ein neuer Beirat gewählt, zu dessen aktiver Mitarbeit sich die jugendlichen Vereinsmitglieder Franziska Engert, Isabell Engert und Lukas Engert bereit erklärt haben. Erfreulicher sei, dass im vergangenen Jahr drei Jungmusikerinnen für die Kapelle gewonnen werden konnten. Perspektivisch ist jetzt schon ein „Schnuppertag“ in der Grundschule vorgesehen. Auch soll die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins vorangetrieben werden. Für diese Aufgabe hat Stefanie Eberl ihre Bereitschaft als weiteres Beiratsmitglied erklärt.

    Bekannt wurde zudem, dass sich die im Jahr 2009 angeschaffte Photovoltaikanlage auf dem Dach der vereinseigenen Musikhalle schneller als erwartet amortisiert hat und sich nun als „Segen“ erweise. Die Installation der Anlage wurde damals in einer Gemeinschaftsleistung aktiver Mitglieder und vieler fleißiger Helfer auf den Weg gebracht.

    Ehrenkarte in Gold

    Eine Ehre wurde dem bisherigen und auch neuen Hallenwart Helmut Friederich zuteil. Für seine langjährige Arbeit bekam er neben einem Präsent auch die Bayerische Ehrenamtskarte in Gold vom Musikvorstand überreicht. Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung vom Quartett der „Fränkischen Jäger“.

    Bearbeitet von Susanne Vankeirsbilck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!