• aktualisiert:

    Würzburg

    Unter Medikamenteneinfluss Unfall verursacht

    Ein 56-Jähriger verursachte unter dem Einfall von Medikamenten am Freitagmittag in der Heuchelhofstraße einen Verkehrsunfall. Der Mann befuhr gegen 13.30 Uhr mit einem schwarzen Smart den Heuchelhofberg stadteinwärts. Hierbei fuhr er auf gerader Strecke gegen den linken Randstein und anschließend mit beiden linken Rädern in Bankett der Straßenbahn. Dort brach die vordere Felge des Smart, der nach über 50 Metern Fahrweg im Gleis zum Stehen.

    Wie die Polizei mitteilt, wirkt der 56-Jährige bei der Unfallaufnahme verwirrt und körperlich eingeschränkt. Auf Nachfrage gab er an Medikamente eingenommen zu haben.

    Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Am Unfallfahrzeug entstand ein Schaden von etwa 1500 Euro und es musste abgeschleppt werden. Die Gleise blieben unbeschädigt, aber es kam zu einer Beeinträchtigung des Straßenbahnverkehrs für etwa 1,5 Stunden. Zur abschließend Klärung des Unfallhergangs werden Zeugen, die den Unfall oder die Fahrweise des Smart-Fahrers vor dem Unfall beobachtet haben, gebeten sich bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

    Hinweise an Tel.: (0931) 457-2230.

    Bearbeitet von Susanne Vankeirsbilck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!