• aktualisiert:

    Veitshöchheim

    VCC prämierte originellste Gruppen des 50. Rosenmontagszuges

    Der Veitshöchheimer Carneval-Club prämierte beim Weinfest im Hofgarten die von einer Jury ausgewählten schönsten Teilneh...

    Der Veitshöchheimer Carneval-Club (VCC) prämierte im beim Weinfest Hofgarten die von einer Jury ausgewählten schönsten Teilnehmer des 50. Rosenmontagszuges im Februar dieses Jahres. Der erzielte mit 50 Gruppen einen neuen Teilnehmerrekord.

    Der Jury gehörten neben der Zugleitung, der VCC-Spitze und dem Senatorensprecher auch Frankens Fastnachtspräsident Bernhard Schlereth an. Je einen Scheck über 111 Euro und einen Siegerpokal gab es für den schönsten Motivwagen und die schönste Fußgruppe. Die mit 50 Euro honorierten Plätze zwei und drei wurden von Julia Götz, der Frau des Bürgermeisters und zwei Gardemädchen des VCC ausgelost. Die Preisgelder hatte Zugleiter Jürgen Arntz gespendet.

    Den 1. Preis bei den Motivwagen nahm vom "Club Bockertöberle" aus Würzburg-Grombühl dessen 1. Vorsitzender Peter Grimm für ihren "Fleißigen Bienenzug" entgegen.

    Mit dem ersten Preis als schönste und originellste Fußgruppe wurde von der Jury die Vergnügungssüchtigen Familien Veitshöchheim prämiert, die bereits zum 25 . Mal dabei waren. Sie hatten sich als Geschenkpakete für das Jubiläum präsentiert.

    Den zweiten Preis bekam der Motivwagen der Rimparer-Karnevals-Gesellschaft "Rimpar ist bunt". Der dritte Preis ging an den VCC-Fanclub, der das 50. Zugjubiläum toll mit einem blumigen Eisenbahnzug in Szene gesetzt hatte.

    Einen Trostpreis in Form eines 2,60 Meter langen Maßstabes gab es für die KaGe Elferrat Würzburg, damit sich deren mächtiger Wagen künftig nicht mehr wie heuer in der Engstelle der Bahnhofstraße an den beiden Hauswänden verkeilt.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!