• aktualisiert:

    Veitshöchheim

    Verdiente Leistungsträger des VCC ausgzeichnet

    Die Schlappsäue gaben der Faschingseröffnung des VCC am 11.11. um 19.11 Uhr im Veitshöchheimer Rathaushof durch den neuen Sitzungspräsidenten Manuel Seemann im Dunkel der Nacht ein farbenfrohes Bild. Foto: Dieter Gürz

    Die Schlappsäue gaben der fulminanten Faschingseröffnung des VCC am 11. 11. um 19.11 Uhr im Veitshöchheimer Rathaushof durch den neuen Sitzungspräsidenten Manuel Seemann im Dunkel der Nacht ein farbenfrohes Bild. Im Ort des unbändigen Frohsinns, der Hochburg der Fröhlichkeit, dem Mittelpunkt der Fasenacht, der Carnevalmetropole am Main, so der Sitzungspräsident, wurde auch den Symbolfiguren der Veitshöchheimer Fasenacht der neue Sessionorden des VCC mit dem symbolhaften Abbild des neuen Clubheimes übereicht.

    Am Vormittag hatte sich Bürgermeister Jürgen Götz über einen Seiteneingang des Rathauses Zugang zum neuen Clubheim verschafft und dabei den Sitzungspräsidenten und seinen Elferrat beim Brotzeitmachen überrascht. Da der Bürgermeister die VCCler zur närrischen Höchstleistung drängte, nahmen sie ihn bis Aschermittwoch in Gewahrsam, damit er dem Sitzungspräsidenten nicht gefährlich werden könne.

    Drei neue Elferräte

    In Marsch gehalten durch den Musikverein unter der Leitung von Stefan Wagner zog dann die VCC-Narrenschar vom Bahnhof über die Bahnhof- und Kirchstraße zum Rathaushof. Auf hoher Warte am Treppenaufgang des Mittelbaus residierend, verkündete der Sitzungspräsident der großen unter ihm versammelten Narrenschar, dass er die Herrschaft über den Ort am Main übernimmt.

    Die drei neuen Elferräte Johannes Zott, Mark und Marc Bertignoll ließ Seemann schwören, ihr ehrenvolles Amt mit Begeisterung auszuleben, sich bis Aschermittwoch für die Faschingszeit unabdingbar zu machen und auch außerhalb der Faschingszeit bei den Festen mit vollem Arbeitseinsatz mitzuhelfen.

    Nun hatte auch Tobias Brand, Präsident des FVF-Bezirks Unterfranken, Gelegenheit, zusammen mit seiner Beirätin und Ordensverleiherin Ingrid Ganzer die Narrenschar auf die fünfte Jahreszeit einzuschwören.

    Ehrungen des VCC und FVF

    Schließlich ließ Seemann den "in Gewahrsam" genommenen Ortsoberhaupt Jürgen Götz gewähren, einen Reim der Narrenschar zu überbringen: "Viele glauben, Macht und Geld, sei das schönste auf der Welt. Dabei hat gewissenhaft festgestellt die Wissenschaft: Narr sein ist das höchste Gut, ihm gebührt der Doktorhut. Narren können unserm Leben Heiterkeit und Freude geben."

    Für eine effektvolle Gestaltung der Machtübernahme hatte sich der Sitzungspräsident mit dem Zellinger Gitarristen und Sänger Maximilian Ziegler Verstärkung aus dem Zweiuferland geholt, der mit Songs aus eigener Feder für Stimmung sorgte.

    In geselliger Runde feierte dann die VCC-Familie im Balthasar-Neumann-Saal des Ratskellers weiter. Dabei gingen auch Ehrungen des VCC und des FVF über die Bühne.

    Auszeichnungen und Ehrungen
    Leistungsträger des VCC:
    Andreas Röhm (neun Jahr 2. Club-Präsident), das ausgeschiedene Zugleitungs-Trio Reiner Erhard (19 Jahre), Jürgen Arntz (seit 1986 und seit 1994 Zugmarschall, wurde zum Ehrenzugmarschall ernannt) und Frank Lyding (23 Jahre), Erhard Sungl (sechs Jahre Sitzungspräsident), Ursula Baumann (30 Jahre Garde-Trainerin und Betreuerin) und Stephanie Müller (17 Jahre Trainerin der Tanzknirpse).
    FVF-Ehrungen:
    Marina Bertignoll (FVF-Sessionorden - unterstützt seit 2017 den Verein und ist 2. Schriftführerin), Margit Betz (BDK-Ehrennadel in Gold - hilft seit 31 Jahren bei den VCC-Veranstaltungen, Turnieren und Festen mit, bis 1996 Betreuuerin der Garden), Dagmar Seitz (FVF-Sessionorden - im Fan-Club aktiv und hilft bei den Veranstaltungen), Andreas Kneitz (BDK-Ehrennadel in Silber - von 1983 bis 1986 Mitglied der Mexico-Gruppe, als Mundschenk von 1991 bis 1998 und seit 2015 im Männerballett des VCC aktiv) und Anna-Lena Kessler (BDK-Ehrennadel in Gold - seit 2000 aktive Tänzerin, von 2012 bis 2017 Trainerin der Blauen Garde und seit 2014 Trainerin der Tanzknirpse).
    Die ausgezeichneten Leistungsträgern des VCC (von links) Clubpräsidentin Conny Lyding, Andreas Röhm, das ausgeschiedene Zugleitungs-Trio Reiner Erhard, Jürgen Arntz und Frank Lyding, Erhard Sungl, Manuel Seemann, vorne Ursula Baumann und Stephanie Müller. Foto: Dieter Gürz
    Foto von den FVF-Ehrungen (von links) FVF-Beirätin Ingrid Ganzer, Sitzungspräsident Manuel Seemann, unterfränkischer FVF-Bezirkspräsident Tobias Brand, Clubpräsidentin Conny Lyding, Marina Bertignoll, Margit Betz und Dagmar Seitz, vorne Andreas Kneitz, die Gardemädchen Josie und Sabrina sowie Anna-Lena Kessler. Foto: Dieter Gürz
    Der diesjährige Sessionorden des VCC in Form eines Hauses steht für das neue Vereinsheim im Dachgeschoss im Mittelbau des Rathauses über dem neuen Trausaal, also der neuen Heimat des VCC. Foto: Dieter Gürz

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!