• aktualisiert:

    Würzburg

    Vergünstigte Busfahrkarte kommt bei Touristen gut an

    Über den Erfolg des APG-Gästetickets freuen sich Maria-Luisa Zeyen, Geschäftsführerin vom Hotel und Restaurant Löwen in Randersacker und APG-Betriebsleiter Dominik Stiller. Foto: KU

    Für Ortsfremde ist es oft kein leichtes Unterfangen, das Auto stehen zu lassen und mit Bus, Bahn und Straßenbahn unterwegs zu sein. Welche Tickets gibt es am Urlaubsort? Was ist das günstigste Ticket? Wo kann ich diese kaufen? Das sind Fragen, die sich Urlauber dann stellen, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Damit sich Gäste nicht mit dem Waben- und Tarifsystem auseinandersetzen müssen, hat die APG 2016 das APG-Gästeticket eingeführt „Für die Gäste sind die Beherbergungsbetriebe die ersten Ansprechpartner“, so Dominik Stiller, Betriebsleiter der APG. „Unser Ziel ist es, die Betriebe mit wesentlichen Informationen zu versorgen, um die Barrieren für Urlauber möglichst weit abzubauen“.

    Bei den Tickets handelt es sich um 6er-Karten, die Besucher für eine Fahrt nach Würzburg zu einem vergünstigten Preis kaufen können. 40 Prozent des Preises übernimmt das Kommunalunternehmen des Landkreises Würzburg, mindestens 30 Prozent der Beherbergungsbetrieb. Aktuell beteiligen sich 14 Beherbergungsbetriebe aus dem Landkreis Würzburg.

    Dass die Tickets gut bei den Gästen ankommen, zeigten laut Pressemitteilung die steigenden Verkaufszahlen. Insgesamt wurden seit der Einführung schon mehr als eintausend 6er-Tickets an Touristen verkauft. Alleine in diesem Jahr bestellte das Hotel & Restaurant Löwen in Randersacker mehr als 100 Tickets, also über 600 Fahrten für dessen Besucher.

    „Die Gästetickets werden gerne bei uns angenommen“, so Maria-Luisa Zeyen, Geschäftsführerin des Hotels. „Auch die Abwicklung mit der APG ist für uns unkompliziert und flexibel. Wir bestellen einfach nach Bedarf, haben keine Mindestabnahmemengen und müssen keinen pauschalen Preis pro Bett bezahlen.“

    Seit diesem Jahr bietet die APG eine weitere rabattierte Fahrkarte über die Beherbergungsbetriebe an: Die Familientageskarte Plus. Bei dieser Karte handelt es sich um eine Netzkarte, mit der Gäste (zwei  Erwachsene und drei Kinder) einen ganzen Tag im gesamten VVM-Tarifgebiet beliebig oft den öffentlichen Nahverkehr nutzen können.

    „Einige Beherbergungsbetriebe haben bei uns den Wunsch geäußert, auch diese Fahrkarte ihren Gästen günstig anbieten zu wollen“, so Stiller. „Diesem Wunsch sind wir gerne nachgekommen, denn die Fahrkarte eignet sich auch besonders gut, um mit unserem MaintalSprinter und Wein&WiesenSprinter den gesamten Landkreis zu erkunden.“

    Alle Informationen zum APG-Gästeticket sowie die teilnehmenden Betriebe findet man auf der Homepage der APG unter: www.apg-info.de.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!