• aktualisiert:

    Giebelstadt

    Viel Freude beim gemeinsamen Tanz

    Spaß an der Bewegung hatten die Besucherinnen beim Tanznachmittag des Katholischen Senioren-Forums Dekanat Ochsenfurt in der Giebelstadter Mehrzweckhalle. Foto: Hannelore Grimm

    "Das Tanzen ist gut für das Gehirn und die Gesundheit, macht Spaß und bringt Freude in der Geselligkeit." Die 82-jährige, die gerade mal eine Pause einlegt,weil, wie sie sagt, "die Füß`bei den schnellen Schrittfolgen nicht mehr so mitmachen" ist eine der rund 110 Besucherinnen beim Tanznachmittag in der Giebelstädter Mehrzweckhalle. Veranstaltet wird der ToP (tanzen ohne Partner) Tanz vom Katholischen Senioren-Forum Dekanat Ochsenfurt.

    Dass tanzen in der Gemeinschaft Freude und Freunde macht, das bekräftigen auch die Dekanats-Tanzleiterinnen Ina Heidschmidt und Gudrun Mark aus Baldersheim. Zu der Veranstaltung begrüßte Ina Heidschmidt neben Dekanatsvorsitzender Maria Fuchs (Eichelsee) und dem stellvertretenden Auber Bürgermeister Claus Menth alle tanzfreudigen Seniorengruppen aus Ochsenfurt, Gelchsheim, Würzburg, Creglingen, Hettstadt, Aub/Baldersheim, Lohr/Partenstein und Astheim/Kitzingen. Auch aus Rittershausen nutzten einige Frauen das Angebot, mal reinzuschnuppern in das ToP-Tanzen.

    Ein Hauch von Ballsaal

    In der Halle, die sich durch den von Rita Hippeli (Eibelstadt) gefertigten wunderschönen Blumenschmuck und die kleinen Rosentöpfchen auf den Tischen in einem Hauch von Ballsaal zeigt, ging es mit der Polonäse zum Auftakt im wahrsten Sinne des Wortes mächtig rund.

    "Pendeln und vor" so lautete die Schrittfolge, nach der anschließend zu der Melodie "Lilli Marleen" getanzt werden sollte. Bei ihrem speziellen Unterricht, an dem die Tänzerinnen und einige Tänzer sichtlich ihren Spaß hatten, bekamen Ina Heidschmidt und Gudrun Mark Unterstützung von Margit Lutz und Silvia Klein vom Würzburger Arbeitskreis im Bundesverband Seniorentanz.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!