• aktualisiert:

    Würzburg

    Vier Kommunalpolitiker mit der Dankurkunde ausgezeichnet

    Walter Schenk, Willibald Öffner, Ottilie Jungbauer und Mathias Amling (von links) erhielten von Eberhard Nuß (rechts) die Kommunale Dankurkunde. Foto: Dagmar Hofmann

    Vier Kommunalpolitiker aus drei Landkreisgemeinden zeichnete Landrat Eberhard Nuß mit der Kommunalen Dankurkunde des Bayerischen Innenministeriums aus, heißt es in einer Pressemitteilung. Diese Auszeichnung erhalten Frauen und Männer, die mindestens 18 Jahre ehrenamtlich als Gemeinderat, Stadtrat oder Kreisrat tätig waren.

    Mit der Kommunalen Dankurkunde ausgezeichnet wurden Mathias Amling aus Eibelstadt (Stadtrat seit 1996), Ottilie Jungbauer aus Margetshöchheim (Gemeinderätin von 1996 bis 2014 und seit 2017), Willibald Öffner aus Güntersleben (Gemeinderat seit 1999) und Walter Schenk aus Eibelstadt (Stadtrat seit 1996). „Heute Abend würdigt der Freistaat Bayern Ihr langjähriges verdienstvolles Wirken in der kommunalen Selbstverwaltung mit dieser hohen Auszeichnung, zu der ich Sie persönlich sowie im Namen des Landkreises Würzburg beglückwünsche“, betonte Nuß. „Auch eine Wohlstandsgesellschaft wie unsere wird immer Männer und Frauen brauchen, die sich ehrenamtlich engagieren und die sich den anstehenden Herausforderungen stellen."

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!