• aktualisiert:

    Uffenheim

    Volleyballerinnen aus Bad Windsheim und Uffenheim steigen auf

    Die Mädels von Trainer Ralf Lischka (unten links) konnten die Saison in der Bezirksklasse zwar nicht regulär zu Ende spielen, aber steigen als Tabellenerster in die Bezirksliga auf.
    Die Mädels von Trainer Ralf Lischka (unten links) konnten die Saison in der Bezirksklasse zwar nicht regulär zu Ende spielen, aber steigen als Tabellenerster in die Bezirksliga auf. Foto: Ralf Lischka

    Riesengroß ist die Freude der Volleyballerinnen aus Bad Windsheim und Uffenheim, wenn sie auf die Abschlusstabellen der Saison 2019/20 schauen: Alle drei Mannschaften nehmen den ersten Platz ein und steigen auf.

    Die erste Mannschaft von Peter May war laut einer Pressemitteilung der Spielgemeinschaft bereits am vorletzten Spieltag der Saison souverän Meister geworden und darf somit in der nächsten Runde eine Klasse höher in der Landesliga spielen.

    Auch die Damen 3 beendeten die Runde noch regulär. Knapp setzten sie sich nach einem spannenden Saisonfinale mit einem Punkt Vorsprung gegen Ansbach durch und dürfen daher in der nächsten Saison in der Bezirksklasse antreten.

    Die Mädels von Trainer Ralf Lischka konnten ihre Saison in der Bezirksklasse wegen des vorzeitigen Saisonendes dagegen nicht regulär zu Ende spielen. Als Tabellenführer steigen sie dennoch in die Bezirksliga auf. Alle drei Teams nehmen das Aufstiegsrecht wahr.

    Das sei ein sensationeller Erfolg für alle Beteiligten, ob Spielerinnen, Trainer oder Koordinator Mathias Kienzle, heißt es in der Mitteilung weiter.

    Zwar hatten die Verantwortlichen des TV Bad Windsheim und der Sportgemeinschaft Bomhard-Schule Uffenheim gehofft, dass die Zusammenarbeit, die im vergangenen Herbst auf alle drei Damenteams ausgeweitet wurde, bald Früchte trage, doch dass man nach nur einer Saison mit drei Mannschaften aufsteigt, das hätte niemand für möglich gehalten.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Jürgen Sterzbach

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!