• aktualisiert:

    Margetshöchheim

    Vorlesen können macht Spaß

    Die jungen Wettstreiter lasen den unbekannten Text so gut vor, dass es der Jury sehr schwer fiel, die Plätze zu vergeben, und so gewann jeder für seine Klasse einen Preis. Foto: Silke Riedl

    Der beliebte Vorlesewettbewerb der Grundschule ging in eine neue Runde. Getrennt nach Jahrgangsstufe 1 / 2 sowie Jahrgangsstufe 3 / 4 trat jeweils ein ausgewähltes Kind für seine Klasse an und las etwa vier Minuten lang einen unbekannten Text vor, heißt es in einer Pressemitteilung der Grundschule Margetshöchheim. Mit Spannung hörten alle Kinder genau zu, als jeder der Vorlesenden sein Bestes gab. Die jungen Wettstreiter machten ihre Sache so gut, dass es der Jury am Ende sehr schwer fiel, ihre Bewertungen bezüglich Leseflüssigkeit, Lesegenauigkeit und Sinnbetonung abzugeben.

    Die jungen Wettstreiter lasen den unbekannten Text so gut vor, dass es der Jury sehr schwer fiel, die Plätze zu vergeben, und so gewann jeder für seine Klasse einen Preis. Foto: Sabine Oppel

    Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!