• aktualisiert:

    Veitshöchheim

    Wann läuft "Fastnacht in Franken" 2020 im TV?

    Es ist das Fernseh-Großereignis im fränkischen Fasching: Auch dieses Jahr wird "Fastnacht in Franken" im TV übertragen. Wir verraten Ihnen Termine und Künstler.
    2019 hatten sich die Mitwirkenden von "Fasching in Franken" zu Ehren von Barbara Stamm zum Abschluss in blaue Kleider gehüllt. Foto: Fabian Gebert

    Es ist das Fernseh-Großereignis im fränkischen Fasching: Die Live-Übertragung der Prunksitzung des Fastnacht-Verbands Franken aus den Mainfrankensälen in Veitshöchheim (Lkr. Würzburg) lockt jedes Jahr bundesweit Millionen Zuschauer vor die Geräte. Im letzten Jahr schauten durchschnittlich 3,79 Millionen Zuschauer bei "Fastnacht in Franken" zu. Das Finale der Sendung 2020 steht unter dem Motto "Karneval in Rio de Janeiro".

    In diesem Jahr wird "Fastnacht in Franken" am 14. Februar ab 19 Uhr live im BR Fernsehen übertragen. Die Prunksitzung dauert rund dreieinhalb Stunden, die Übertragung ist gegen 22.45 Uhr zuende. Wer live dabei sein möchte, wenn die Faschings-Prominenz in Veitshöchheim über den roten Teppich flaniert, muss schon früher einschalten: Von 17.30 bis 18.30 Uhr sendet der Bayerische Rundfunk live vom roten Teppich in Veitshöchheim.

    Wiederholung von "Fastnacht in Franken" 2020

    Für diejenigen, die die Live-Übertragung am 14. Februar verpasst haben oder von "Fastnacht in Franken" nicht genug bekommen können, hat der Bayerische Rundfunk zwei Wiederholungen der Sendung angesetzt: Am Samstag, 15. Februar, wiederholt das BR-Fernsehen die Sendung zur Prime-Time um 20.15 Uhr. Wer am Samstagabend keine Zeit hat, für den wiederholt der BR "Fastnacht in Franken" am Faschingsdienstag, 25. Februar, um 12.15 Uhr - eine gute Vorbereitung für den anschließenden Kehraus. Alternativ kann "Fastnacht in Franken" über die Mediathek des Bayerischen Rundfunks gestreamt werden.

    Welche Künstler treten 2020 bei "Fastnacht in Franken" auf?

    Video

    Die Sitzung wird von Moderator und Stimmenimitator Bernd Händel aus Nürnberg moderiert. Als Sitzungskapelle spielt die "Pavel Sandorf Big Band" aus Schwarzenbruck im Nürnberger Land auf. Auf der Bühne zu sehen sein werden unter anderem folgende Künstlerinnen und Künstler:

    Welche Tanz- und Akrobatik-Darbietungen gibt es zu sehen?

    Neben Kaberettisten und Büttenrednern ist "Fastnacht in Franken" natürlich auch bekannt für die Tanz- und Akrobatik-Einlagen verschiedener Garden. Dieses Jahr treten auf:

    • Die Besenbindergarde vom Karneval-Club Röttenbach "Die Besenbinder" e.V. (Lkr. Erlangen-Höchstadt)
    • Die Tanzsport-Garde Veitshöchheim e.V. (Lkr. Würzburg)
    • Die Allersberger Flecklashexen aus Allersberg (Lkr. Roth)
    • Die Spalter Fleckli von der Karnevalsgesellschaft Spalt e.V. (Lkr. Roth)
    •  Die Unterelsbacher Fosenöchter aus Unterelsbach (Lkr. Rhön-Grabfeld)

    Welche Promis werden bei "Fastnacht in Franken" erwartet?

    Einer der prominentesten Gäste dürfte auch in diesem Jahr wieder der bayerische Ministerpräsident Markus Söder sein. Dieser wird - wie auch schon im letzten Jahr - auf eine aufwendige Verkleidung verzichten. Neben Markus Söder kann auch wieder fest mit Dorothee Bär, der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, gerechnet werden. Ebenso wird sich fast das gesamte bayerische Kabinett in Veitshöchheim die Ehre geben. Gespannt darf man sein, ob  Barbara Stamm, die ehemalige Präsidentin des bayerischen Landtags, als neues Ehrenmitglied des Fastnacht-Verbands Franken bei der diesjährigen Prunksitzung dabei sein wird.

    Fränkischer Fasching 2020 im Bayerischen Rundfunk

    "Fastnacht in Franken": Prunksitzung des Fastnacht-Verbands Franken in Veitshöchheim

    Live: Freitag, 14. Februar 2020
    17.30 bis 18.30 Uhr: Auf dem roten Teppich von "Fastnacht in Franken"
    19.00 bis 22.45 Uhr: "Fastnacht in Franken"
    1. Wiederholung: Samstag, 15. Februar, 20.15 bis 0.00 Uhr
    2. Wiederholung: Dienstag, 25. Februar, 12.15 bis 16.00 Uhr

    "Wehe, wenn wir losgelassen": Fränkischer Narrennachwuchs in Veitshöchheim

    Sonntag, 23. Februar, 20.15 bis 21.45 Uhr
    1. Wiederholung: Montag, 24. Februar, 2.00 bis 3.30 Uhr
    2. Wiederholung: Montag, 24. Februar, 14.30 bis 16.00 Uhr

    Die "Närrische Weinprobe" 2020

    Dienstag, 24. Februar, 9.35 bis 11.50 Uhr

    Fotos

      Kommentare (0)

        Anmelden