• aktualisiert:

    Marktbreit

    Weihnachtskonzert der „Jungen Streichersolisten Würzburg“

    Die "Jungen Streichersolisten Würzburg" spielen am 8. Dezember in Marktbreit. Foto: Junge Streichersolisten

    Am Sonntag, 8. Dezember, um 18 Uhr erklingt in der evangelischen Stadtkirche St. Nikolai in Marktbreit eines der ersten Violakonzerte und eines der ersten Cellokonzerte der Musikgeschichte. Schöpfer dieser Werke sind Georg Philipp Telemann und Antonio Vivaldi. Außerdem auf dem Prgramm: das Doppelkonzert für Violine in d-Moll von Johann Sebastian Bach, eines der beliebtesten Werke dieser Gattung. Gespielt werden die Stücke von den „Jungen Streichersolisten Würzburg“, die sich aus Kollegiaten des PreCollege der Hochschule für Musik Würzburg und der Hochschule für Kirchenmusik Regensburg zusammensetzen, heißt es in einer Pressemitteilung. Zusätzlich ist die Orgel der Nikolaikirche mit einigen vorweihnachtlichen Stücken aus Cesar Francks „L´Organiste“ und einer Improvisation zu „Macht hoch die Tür“ zu hören. Das Konzert findet in Kooperation mit der Musikschule Marktbreit und Umgebung 1981 statt, der Erlös des Konzertes kommt der anstehenden Kirchenrenovierung von St. Nikolai zugute. Karten sind in der Tourist-Information (Dienstag bis Samstag, 10 bis 14 Uhr) und an der Abendkasse erhältlich.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!