• aktualisiert:

    Frickenhausen

    WeinDinner wieder ein Erfolg

    Die Damen vom AK Weinkultur-Touristik (von links): Helga Reinhard, Elli Hufnagel, Ulrike Sieber, Michaela Meintzinger, Johanna Freudinger und vorne Alexandra Öder sowie Rita Bauswein. Foto: Helga Reinhard

    „… einfach märchenhaft“ unter dieses Motto stellten die Damen vom Arbeitskreis Wein-Kultur-Touristik Frickenhausen kürzlich ihr Sommerabend-WeinDinner, das sie im Ambiente des Fürstenhofs von Bernd Meintzinger inszenierten. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor. Der perfekte Ort für diese Veranstaltung – denn in dem mit Rosen und Efeu bewachsenen ehemaligen Gutshof, scheint die Zeit stehen geblieben zu sein.

    „Man könnte meinen, Rapunzel ließe gleich ihr Haar herunter oder Dornröschen würde hinter irgendeinem Fenster des Hauses auf seinen Prinzen warten“ – so eröffneten die Damen den Abend für die 60 Gäste, die an einer weißen, mit Rosen dekorierten Tafel dinierten.

    Das Menü mit begleitender Weinprobe wurde vom Hotel Kapellenberg in Eibelstadt und Alexandra Öder (Cafe Schatztruhe) zubereitet. Die Gäste waren laut Pressemitteilung angetan von dem, was die Weinfrauen sich hatten einfallen lassen. Sogar die Märchen wurden teilweise selbst geschrieben und mit Phantasie zu den jeweiligen Weinen vorgetragen.

    Der Erlös der Veranstaltung fließt wieder in ein Projekt, das Frickenhausen für dessen Gäste und Einwohner lebens- und liebenswert macht.  

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!