• aktualisiert:

    ESTENFELD

    Weißer Sonntag: Das erwarten Kommunionkinder von ihrem Tag

    Am 8. April ist der Weiße Sonntag: Die Erstkommunion ist ein besonderer Tag im Leben vieler Kinder. Fünf von ihnen erzählen, auf was sie sich besonders freuen.

    Tim Bausenwein (9 Jahre) aus Erlabrunn: „Ich freue mich auf all die Verwandten und Gäste und auf die Kirche, die so schön geschmückt sein wird. Und natürlich auch auf die Geschenke. Gespannt bin ich, wie die Hostie schmeckt, wir dürfen sie an der Kommunion ja das erste Mal essen.“

     

     

     

     

    Marlene Obermeier (8 Jahre) aus Versbach: „Es wird schön, weil die meisten Gäste kommen, die wir eingeladen haben. Ich freue mich besonders darauf, zum ersten Mal die Hostie zu bekommen. Und ich bekomme Mamas Kommunionkleid, das meine Oma vor über 30 Jahren genäht hat.“

     

     

     

     

    Fabio Böhm (9 Jahre) aus Hohestadt: „Ich freue mich richtig darauf, weil ich mit meiner Familie feiern kann und die Hostie bekomme. Ich bin richtig aufgeregt! Ich freue mich auch darauf, dass ich meinem toten Vater näher sein kann, wenn ich die Kommunion bekomme.“

     

     

     

     

    Lena Röhm (8 Jahre) aus Estenfeld: „Ich freue mich, dass ich an dem Tag etwas ganz Besonderes bin. Ich bin schon sehr aufgeregt. Am meisten freue ich mich auf die Kirche und die Kommunion selbst. Ich bin sehr gespannt auf die Hostie.“

     

     

     

     

    Liam Heeg (8 Jahre) aus Heidingsfeld: „Ich freue mich auf den Weißen Sonntag, weil ich sehr viel Besuch bekomme und wir schön feiern werden. Ich bin aber nicht gespannt auf die Hostie, weil wir in der Vorbereitung schon einmal eine probieren durften.“

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!