• aktualisiert:

    Würzburg

    Weltkrebstag: Kassieren für einen guten Zweck

    Gemeinsam gegen den Krebs (von links): Gabriele Nelkenstock von "Hilfe im Kampf gegen Krebs", Universitätsprofessor Andrew Ullman und Markus Schreier, Prokurist im Edeka-Trabold in der Randersackerer Straße. Foto: Herbert Kriener

    Universitätsprofessor Andrew Ullmann hat den Weltkrebstag am Montag zum Anlass für eine Spendenaktion genommen: Im Frischecenter Trabold in der Sanderau saß er eine halbe Stunde an der Kasse. Die Einnahmen aus dieser Zeit von 650 Euro spendete der Edeka-Markt, vertreten durch Prokurist Markus Schreier, an den Verein "Hilfe im Kampf gegen Krebs".

    Herzlich bedankte sich dafür dessen Gründerin Gabriele Nelkenstock. "Heute schließt sich ein Kreis", sagte sie. Nelkenstock erinnerte daran, dass Edeka schon ihr erstes Kinderfest genau vor 25 Jahren unterstützt hatte.

    Andrew Ullmann, der 1963 in Los Angeles geboren wurde, ist Professor für Infektiologie an der Universität Würzburg und Facharzt für innere Medizin. Für die FDP sitzt er als Abgeordneter im Deutschen Bundestag.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!