• aktualisiert:

    Bergtheim

    Wettkämpfe, Shows, Kinderprogramm und Prominentenwettbewerb

     Zum ersten Mal seit seiner Gründung 2006 hat der Handballsportverein Bergtheim (HSV) nicht nur seinen jährlichen Handball-Tag, sondern einem eindrucksvollen "Tag der offenen Tür" durchgeführt. Sportliche Wettkämpfe und Shows, ein Kinderprogramm mit Trainingseinheiten und ein spannender Prominenten-Wettkampf zählten zu den Höhepunkten des Tages.

    Mit dem "Tag der offenen Tür" wollte der Verein seine Sportart mit all ihren Facetten vorstellen und vor allem den Neubürgern die Angebote für Klein bis Groß sowie vom Breitensport bis zum Leistungssport zeigen. Bambinis und Minis trainierten, die weibliche C- und B-Jugend gewann mit 20:13 gegen die Mannschaft HSG Aschafftal und die Damen 2 siegten über den Landesligisten MHV Schweinfurt mit 17:16 Toren.

    Spannend war das Spiel der Damen 1 gegen die höherklassigen Handballfrauen aus Ober-Eschbach. Die Bergtheimer Spielerinnen verloren zwar mit 20:28, aber das Publikum war vom Können der Frauen begeistert. Zudem moderierte der stellvertretende Vereinsvorsitzende Michael Lauter in der Halbzeitpause und nach dem Match einen Prominenten-Sieben-Meter-Wettkampf. Den hat EEV-Küchenstudio-Chef Helmut Jäth gewonnen.

    Beim "Promi-Wettkampf" war nicht nur Sieger Jäth und Schirmherr Landrat Eberhard Nuß dabei. Mitgespielt haben auch die stellvertretenden Landräte Christine Haupt-Kreuzer und Waldemar Brohm, Bundestagsabgeordneter Paul Lehrieder, die Landtagsabgeordneten Kerstin Celina und Volkmar Halbleib, die Bürgermeister Konrad Schlier und Thomas Eberth, Pflegedienst-Geschäftsführer Ingo Nolte sowie die ehemaligen Spielerinnen Maria Kunzelmann und Winzerin Anja-Schmitt-Kraiß.

    "Wir hatten sehr viel Spaß und unsere Gäste offensichtlich auch", bedankt sich Vereinsvorsitzender Wolfgang Kreisel bei Torfrau Annina Tucher und bei allen Helfern, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben. Die fundierten Informationen über Mannschaften, Trainer und Führungskräfte, Trainingszeiten, Fans, Dauerkarten, ein HSV-Quiz und nicht zuletzt die leckeren Speisen und Getränke kamen gut an.

    Besonderen Applaus beim "Tag der Offenen Tür" erhielt Marcus Nebel-Winkler. Der Vorsitzende der 1. Würzburger Bike-Academy und Athletik-Trainer des HSV zeigte vor der Willi-Sauer-Halle atemberaubende Stunts bei seinen Show-Verführungen auf dem BMX-Rad. Dass Bewegung immer ein Erlebnis ist, erkannten auch die Kinder bei Spielen auf der Hüpfburg oder mit verschiedenen Pedalos.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!