• aktualisiert:

    Remlingen

    Willkommen im Blablaland

    Birgit Süß und Heidi Friedrich überzeugten beim TSV Remlingen. Foto: Elfriede Streitenberger

    Alles andere als Blabla wurde dem begeisterten Publikum in der TSV Halle vor kurzem in Remlingen serviert. Heidi Friedrich und Birgit Süß begeisterten mit ihrem aktuellen Programm Blablaland und strapazierten die Lachmuskeln der Zuschauer in der ausverkauften Sporthalle. Die Zuschauer erlebten zwei sprühende Entertainerinnen. Eine fränkische Fusion mit rheinisch-schwäbischem Migrationshintergrund, wie sie sich gerne selbst vorstellen, die mit ihrem Programm aktuelle Themen aus Politik und Gesellschaft aufgriffen.

    Von Greta Thunberg und SUVs fahrenden Hausfrauen die sich genötigt fühlen sich als Drittwagen ein E-Fahrzeug in die Garage zu stellen. Schließlich wolle doch keiner einen schlechten Biologischen Daumenabdruck hinterlassen. Die Umstrukturierung der Bundeswehr zum Familienfreundlichen Arbeitgeber mit eigener Kita auf dem Kasernengelände wurde mit dem nötigen Drill vorgetragen. Selbst im Kampfanzug machten Friedrich und Süß eine gute Figur.

    Mit ihrer scheinbar unverbindlichen aber stark assoziativen Plauderei in der Tierarztpraxis oder auf dem Jägerhochsitz, legen die beiden Kabarettistinnen den Finger tief in die Wunden. Hinterlistig, geradezu als Jongleure der Sprache, als Begriffe-Umdeuter-Sinn-Erkenner. Friedrich und Süß, wie zwei Zauberinnen der Wörter mit starker Stimme.

    Versprecher und Wortverdreher

    Beide Frauen begeisterten mit Pointen, und dem Spiel mit dem Mann am Mischpult, Versprecher und Wortverdreher. Sie sind ein eingespieltes Team. Zwei Frauen, drei Meinungen. Sie spielten mit den Remlinger Männern, die nicht kochen und was noch spektakulärer war, auch nicht grillen können. Oder trauten sich die Remlinger Männer nicht, angesichts der starken Frauenpower in der Rudolf Scharping Kaserne oder den geradezu in den Himmelschreienden Problemen der Kreuzfahrt Touristen?

    Keine Parodie ohne Bezug zur aktuellen Politik. So manches Fragezeichen wird mit einem Ausrufezeichen offen gelassen. Gesellschaftskritisch und viel mehr als leichte Unterhaltung gewürzt mit mächtig viel Spaß und guter Laune. Das begeisterte Publikum ließ die begnadeten Künstlerinnen nicht ohne Zugabe von der Bühne und bedankte sich mit frenetischem Applaus.

    Nicht nur die Zuhörer waren begeistert sondern auch Karin Eckert und ihr Team vom TSV Remlingen denen es auch in diesem Jahr wieder gelungen ist tolle Künstler für die Remlinger Kabaretttage zu verpflichten. Ihr besonderer Dank galt den zahlreichen Helferinnen und Helfern die eine solche Veranstaltung erst ermöglichen.

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!