• aktualisiert:

    Obereisenheim

    Windige Bedingungen beim Wettbewerb der Bayerische Jugend

    Siegerfoto: Ben Djalek (Mitte) Sieger in der Klasse ME (6 bis 7 Jahre) mit seinen Mitstreitern. Foto: Rainer Weis

    Die Jugendarbeit des Yachtclub Frankonia ist anspruchsvoll und wird durch die Teilnahme an Wettbewerben zum Höhepunkt aller Jugendlichen im Club.

    Doch besitzt der Club keine eigene wettbewerbsfähige Anlage und muss deshalb zum Training nach Eibelstadt auf den Main. Dort werden die Kinder in unterschiedlichen Altersklassen trainiert. Jährlich werden dort bei der vereinsinternen Meisterschaft die Sieger ermittelt. Diese nahmen kürzlich an der Meisterschaft des Bayerischen Motoryachtverbands (BMYV) teil.

    Bei der diesjährigen Meisterschaft in Passau gingen von sieben Wettbewerben drei Bayerische Meisterschafts-Titel an den Yachtclub Frankonia. In der Klasse ME (6 - 7 Jahre) an Ben Djalek, in der Klasse M2 (10 - 11 Jahre) an Justus Krätzig und in der Klasse M6 (19 - 21 Jahre) an Simon Kreutzberger.

    Gastgeber und Ausrichter der Veranstaltung waren die Wassersportfreunde Passau in unmittelbarer Nähe zu ihrem Vereinshafen, in Passau/Schalding links der Donau und die für den Wettkampf nötige Bojen in die Donau eingebracht hatten. Bei teilweise windigen, aber sonst ordentlichen Wetterbedingungen gingen unter der Schirmherrschaft des Bayerischer Motoryachtverbands in sieben verschiedenen Altersklassen insgesamt rund 20 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs  bis 21 Jahren an den Start. Sie stammten von den bayerischen Vereinen: YC Frankonia, BSV Vilshofen, MYC Passau und Wassersportfreunde Passau.

    Der Motorbootslalom wird in unterschiedlichen Altersklassen im Wettkampf aller Geschlechter durchgeführt, das heißt Mädchen und Jungen sind gleichgestellt und fahren zusammen je eine Klasse. Es wird ein standardisiertes Schlauchboot mit Außenbordmotor verwendet. Für die Jüngeren stand ein Sechs-PS-und für die Älteren ein 15-PS-Motorboot zu Verfügung. Alle Teilnehmer zeigten respektable Leistungen auf das Wasser.

    Im Anschluss stand die Knotenabnahme auf dem Programm, die jeder Teilnehmer absolvieren musste. Auch beim Knoten knüpfen ist es möglich, sich Strafsekunden einzuhandeln, wenn man bestimmte Knoten nicht beherrscht.

    Den Abschluss der Veranstaltung bildete die Siegerehrung, die von Fritz Lauch, Jugendleiter des BMYV, und Raimund Towara, Vorsitzender der Wassersportfreunde Passau, vorgenommen wurde. In jeder Klasse freuten sich die drei Erstplazierten nicht nur über einen Pokal, sondern auch über die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

    Im September wird der Yachtclub Frankonia mit den drei qualifizierten Jungen an der deutschen Meisterschaft in Altefähr auf Rügen teilnehmen. Dazu Jugendwart Wilfried Krätzig: "Ehrlicherweise erwartet uns dort aus den anderen Bundesländern eine sehr starke Konkurrenz. Aber wir starten unter dem Motto : 'Dabei sein ist alles'.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!