• aktualisiert:

    GAUBÜTTELBRUNN

    „Wissen wie's wächst und schmeckt“

    Kinder Grundschule in Gaubüttelbrunn säen Radieschen in einer Kiste. Foto: Marianne Schenk

    Kürzlich pflanzten und säten die Kinder der ersten und zweiten Klasse der Grundschule in Gaubüttelbrunn ihren eigenen Kisten-Garten im Schulhof. Und sie waren ganz bei der Sache, wenn es darum ging, Salat und Kräuter zu pflanzen und Radieschen zu säen, heißt es in einer Pressemitteilung des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.

    Kinder wieder stärker in Kontakt mit der Herkunft von Lebensmitteln zu bringen sei das Ziel von „Wissen wie?s wächst und schmeckt“, einem Angebot des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg für Grundschulkinder. Initiiert hat das Projekt das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg. Das Konzept wurde entwickelt vom Kompetenzzentrum Ernährung in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Gartenakademie in Veitshöchheim.

    Dabei pflanzten die Kinder Salate und Kräuter und säten Radieschen in ihre Pflanzkisten. Sie wurden angeleitet von Fachleuten, dem Gärtner Gerhard Michel aus Kirchheim und Katharina Landauer vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. „Unser Ansatz in der Ernährungsbildung ist es, Kinder über das eigene Tun mit allen Sinnen an eine ausgewogene Ernährung heranzuführen“, sagt Katharina Graf, Fachoberlehrerin beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg. „Sie erfahren, dass es Zeit braucht und Aufwand erfordert, damit Pflanzen wachsen und gedeihen. Das ist ein Weg, dass Kinder eine größere Wertschätzung für Lebensmittel entwickeln“, sagt Graf.

    Nach dem Start mit dem Aussäen und Anpflanzen in der Grundschule in Gaubüttelbrunn kümmern sich jetzt die Kinder persönlich zusammen mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Reinhard und Frau Kübracht um „ihre“ Pflanzen. Dabei sei Sorgfalt und Zuverlässigkeit gefragt, damit die Pflanzen gedeihen und geerntet werden können. Kurz vor den Pfingstferien soll die nächste gemeinsame Aktion stattfinden, bei der geerntet und daraus ein leckeres Kindergericht zubereitet wird. Damit wird der Kreis vom Anpflanzen, Wachsen, über die Ernte bis hin zur Zubereitung eines Gemüsegerichts geschlossen und vermittelt „wie‘s wächst und schmeckt“.

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!