• aktualisiert:

    Würzburg

    Wo Mountainbikes das Fliegen lernen

    Mit dem Dirt Bike ging es im Bikepark Osternohe über Stock und Stein.
    Mit dem Dirt Bike ging es im Bikepark Osternohe über Stock und Stein. Foto: Hans Meyer

    Mitten im Sprung lassen sie den Lenker los und drehen ihn um 360 Grad. Barspin heißt der Trick, den Jugendliche heute mit ihren Bikes üben und der noch zu den harmloseren zählt. Denn der Trendsport heißt Dirt Biken. Wobei ein Dirt Bike ein modifiziertes Mountainbike ist, mit dem man zwar kaum richtig fahren, dafür aber fantastische Tricks möglich sind. Und so war es laut Pressemitteilung der Stadt Würzburg nur eine Frage der Zeit, bis sich auch in Würzburg eine Dirt Bike-Szene herausgebildet hat. Sportbegeisterte Jugendliche, die vom Mainstream-Sport nicht viel wissen wollen.

    Über Stock und Stein soll es gehen, über Erdrampen und steile Hänge. Ganz nahe am Trendsport ist der Fachbereich Jugend und Familie der Stadt Würzburg. Gemeinsam mit den Würzburg Riders waren die ersten sportbegeisterten Jugendlichen nun einen ganzen Tag im Bikepark Osternohe. Zwei Kleinbusse stellte die Stadt laut Mitteilung dafür zur Verfügung. Und trotzdem mussten Anfragen wegen Platzmangels abgelehnt werden, wie Andreas Kaiser vom Fachbereich Jugend und Familie bedauert. Dafür kam die Aktion so gut an, dass bereits eine weitere Fahrt geplant werden kann.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!