• aktualisiert:

    Würzburg

    Würzburg: Angetrunkener Fußgänger beschädigt Pkw

    Am Samstagnachmittag hat ein wohnsitzloser 29-jähriger Mann in der Sterngasse einem Autofahrer den Weg versperrt. Nachdem der Fahrer laut Polizei die Hupe seines Pkw betätigt hatte, kam es zu einem Gespräch der Beiden. Im weiteren Verlauf schlug der 29-jährige mit der Faust, in der er ein Feuerzeug hielt, auf die Motorhaube und führte kreisrunde Bewegungen durch. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 500 Euro, so die Polizei. Nachdem der geschädigte Autofahrer ein Foto vom Täter machte und die Polizei verständigt hatte, flüchtete der 29-jährige.

    Er konnte kurze Zeit später jedoch in der Domstraße vorläufig festgenommen werden. Der Mann stand unter Alkoholeinfluss, ein Alkotest ergab 1.22 Promille. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde der 29-jährige nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder in Freiheit entlassen. Gegen ihn wurde laut Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

    Bearbeitet von Lucas Kesselhut

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!