• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Würzburg: Bruchpilot mit Glück im Pech

    Foto: Berthold Diem

    Glück im Pech hatte ein Pilot bei einem Flugunfall auf dem Flugplatz Schenkenfeld in Würzburg. Nach Polizeiangaben ist der Mann bei der Landung mit seinem Sportflugzeug über die Landebahn hinausgeschossen. Der 62-Jährige war mit zehn Jahre jüngeren Frau von Hof nach Würzburg geflogen.

    Beim Landanflug am Flugplatz Würzburg-Schenkenturm setzte er seine Maschine zu spät auf, lenkte den Flieger dann einen Abhang hinunter und kam dort auf einer Wiese zum Stehen. Bei dem Manöver touchierte die rechte Tragfläche des Flugzeugs ein Verkehrsschild. Beide Insassen blieben ohne Verletzungen, allerdings entstand am Flugzeug nach Angaben des Piloten ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

    Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung wurde informiert und in die Ermittlungen der Würzburger Polizei ist ein luftfahrtkundiger Beamter eingebunden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!