• aktualisiert:

    Erlabrunn

    Würzburger Fahranfänger nun ohne Schein

    Deutlich mehr als erlaubt hatten einige Fahrer im Landkreis Würzburg am Wochenende getrunken. 
    Deutlich mehr als erlaubt hatten einige Fahrer im Landkreis Würzburg am Wochenende getrunken.  Foto: Sina Schuldt/dpa

    Zu tief in Glas geschaut

    Bei einer Verkehrskontrolle in der Würzburger Straße in Erlabrunn wurde am Samstagabend bei einem Fahranfänger aus dem Landkreis Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,38 Promille. Der junge Fahrzeugführer wurde zur Durchführung einer Blutentnahme zur Polizeiinspektion Würzburg-Land mitgenommen. Der Führerschein wurde sichergestellt. Den Fahrer erwartet eine Strafanzeige.

    Betrunken am Verkehr teilgenommen

    Am Samstagmittag musste der fahrende Verkehr aufgrund der auf Rot umschaltenden Ampelanlage auf der B 27 am Abzweig Eisingen abbremsen. Zwei Fahrzeugführer erkannten dies rechtzeitig und hielten an. Ein 56-jähriger ortskundiger Fahrer übersah dies allerdings und fuhr auf die beiden vor ihm wartenden Fahrzeuge auf. Durch den Aufprall kam es bei den Beteiligten zu leichten bis mittelschweren Verletzungen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Land Alkoholgeruch bei dem Unfallverursacher fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,48 Promille. Aus diesem Grund musste der Unfallfahrer mit zur Dienststelle. Dort wurde durch einen Arzt eine Blutentnahme durchgeführt. Des Weiteren wurde sein Führerschein sichergestellt. Die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs infolge Alkohol führt die Polizeiinspektion Würzburg-Land. Der Schaden wird insgesamt auf 17 500 Euro geschätzt.

    Die Kontrolle über seinen Wagen verlor am Freitag gegen 22 Uhr der Fahrer eines BMW in der Abfahrt der B 19 bei Estenfeld. Dabei überfuhr er einen Leitpfosten und kam von der Fahrbahn ab. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Der Fahrer musste daher die Beamten mit zur Polizeiinspektion Würzburg-Land begleiten. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Schaden am BMW wird mit rund 1000 Euro beziffert.

    Spielgerät auf Spielplatz angesägt

    In einem nicht näher bestimmbaren Zeitraum wurde auf dem Spielplatz Am Fischlein in Erlabrunn eine Brüstungsstange des Klettergerüstes angesägt.

    Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Würzburg-Land unter Telefon (09 31) 4 57-16 30 entgegen.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Conny Puls

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!