• aktualisiert:

    Würzburg

    Würzburger Norden erhält Förderbescheid für Kleinprojekte

    von links: Bürgermeister Bernd Schraud (Hausen), Sebastian Grimm LRA Würzburg Kreisentwicklung, Bürgermeister Burkard Losert Rimpar, Bürgermeisterin Birgit Börger Prosselsheim, Bürgermeisterin Martina Rottmann Oberpleichfeld, Bürgermeister Andreas Hoßmann Eisenheim, Robert Bromma ALE Unterfranken, Bürgermeisterin Klara Schömig Güntersleben, Bürgermeister Konrad Schlier Bergtheim, Bürgermeister Alois Fischer Unterpleichfeld, Ulrike Lilienbecker ILE-Umsetzungsmanagement, Bürgermeisterin Rosi Schraud Estenfeld, Bürgermeister Thomas Eberth Kürnach Foto: Allianz Würzburger Norden

    Der erste Förderbescheid in Unterfranken zur Förderung von Kleinprojekten ist an die zehn Bürgermeister der Allianz Würzburger Norden übergeben worden. Damit steht für dieses Jahr ein Regionalbudget in Höhe von 100 000 Euro zur Verfügung und ab sofort können Bürger, Unternehmen, Vereine und Kommunen Förderanfragen beim ILE-Umsetzungsmanagement einreichen, um kleinere Projekte rasch und unbürokratisch umzusetzen. Die Einreichungsfrist für die Förderanfragen endet laut Pressemitteilung am 20. März.

    „Mit 80 Prozent Förderung bzw. maximal 10 000 Euro Zuschuss für die Kleinprojekte ist das eine interessante Sache, die die Region stärkt“, erläuterte Robert Bromma vom Amt für ländliche Entwicklung bei der Übergabe am Estenfelder Rathaus. Wichtig ist, dass die Kleinprojekte netto nicht mehr als 20 000 Euro kosten, im Würzburger Norden liegen und der Umsetzung des Integrierten Ländlichen Entwicklungskonzepts dienen.

    Förderfähige Vorhaben werden dann Anfang April im Entscheidungsgremium beraten und anhand von festgelegten Kriterien ausgewählt. Nach einem positiven Beschluss wird ein privatrechtlicher Vertrag zwischen dem Antragsteller und der Kommunalen Allianz Würzburger Norden e.V. geschlossen und das Projekt kann in die Umsetzung gehen. Beim Regionalbudget handelt es sich um jährlich festgesetzte Fördergelder, sodass Antragsteller ihr Projekt spätestens bis 30. September zum Abschluss bringen müssen. Die Auszahlung der Fördergelder erfolgt nach Einreichung eines Zahlungsantrags zum Jahresende 2020.

    Das Formular für die Förderanfrage und alle weiteren Infos sind auf der Seite www.Wuerzburger-Norden.de/regionalbudget zu finden.

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!