• aktualisiert:

    Güntersleben

    Zu viele Fragen offen

    Im Mai hat der Freistaat Bayern zwei neue Förderinitiativen im Rahmen der Städtebauförderung auf den Weg gebracht. Dazu gehören zum einen Fördermittel für die Flächenentsiegelung zum anderen für die Innenentwicklung einer Gemeinde. Ziel ist es, die Ortskerne zu beleben und den Flächenverbrauch zu beschränken. Obwohl beides Schwerpunkte in der Ortsentwicklung von Güntersleben sind, verzichtet jedoch die Gemeinde in diesem Jahr auf eine Anmeldung von Maßnahmen.

    Voraussetzung für eine Förderung ist ein Selbstbindungsbeschluss, der der Innenentwicklung den Vorrang einräumt. Für den Gemeinderat ist dabei allerdings derzeit unklar geregelt, wie lange sich die Gemeinde damit bindet und ob sie damit möglicherweise keine neuen Baugebiete ausweisen oder Erschließungsmaßnahmen durchführen darf. Nach Auskunft der Regierung sollten die beiden Förderinitiativen ursprünglich Gemeinden in Regionen mit einer schrumpfenden Einwohnerzahl helfen, die bewusst auf eine Außenentwicklung verzichten und stattdessen die Innenentwicklung angehen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!