• aktualisiert:

    Veitshöchheim

    Zusätzliche Flächen für Altort-Flohmarkt

    Lageplan der Gemeinde Veitshöchheim für den Altortflohmarkt am 18.8.2018 für den Bereich rund um die Mainfrankensäle. ...

    Ein Eldorado für genussvolle Schnäppchenjäger ist traditionell am Feiertag Maria Himmelfahrt der von der Gemeinde Veitshöchheim für seine Bürger organisierte Altort-Flohmarkt. Im Vorjahr zog die 13. Auflage Tausende von Besuchern an, die das tolle Flair genossen. Ein dichtes Gedränge herrschte vor allem in der Mainlände und in der Oberen Maingasse.

    Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre, so heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde, gibt es heuer beim 14. Altortflohmarkt am Mittwoch, 15. August 2018 von 8 bis 17 Uhr einige grundlegende Änderungen.

    Wie bisher können Anwohner an und auf ihren Grundstücken einen Stand einrichten. Neben der Mainlände bis zum Mainsteg und dem Erwin-Vornberger-Platz stehen erstmals auch die auf dem Lageplan grün markierten Flächen und die Wiese südlich der Mainfrankensäle als öffentliche Flächen für Veitshöchheimer Bürger zur Verfügung. Zulässig ist eine Standbreite von maximal drei Meter (Tapeziertisch). Autos können dort nicht abgestellt werden.

    Die auf dem Plan rot markierten Bereiche sind komplett für Stände gesperrt. Dies gilt sowohl für den Parkplatz Dreschplatz vor den Mainfrankensälen, auch die Zufahrt und der Gehweg davor, als auch für Busparkplatz und den kompletten Gehweg davor sowie auch für die Parkstraße.
    Mit Rücksicht auf die Anwohner ist ein Aufbau vor 6.30 Uhr nicht gestattet. Gewerbliche Händler sind nicht zugelassen. Es muss jederzeit ein Rettungsweg vorhanden sein.

    Weitere Infos: Kulturamt der Gemeinde, (09 31) 9 80 27 54, kultur@veitshoechheim.de

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!