• aktualisiert:

    Würzburg

    Besuch der künftigen Schule

    Das letzte Jahr im Kindergarten ist ein besonderes. Neben viel Spielen  steht jetzt die Vorbereitung auf den Schulstart an, heißt es in einer Pressemitteilung. Deshalb besuchten die Vorschulkinder der Johanniter-Kindertagesstätte Erdenstern die Ignatius-Gropp-Grundschule in Güntersleben.

    Voller Vorfreude standen die Vorschulkinder bepackt mit nagelneuen Büchertaschen, ihren Erzieherinnen Gabriele Issing und Angelika Bender sowie Corona bedingt mit Mund-Nasen-Schutz vor dem Eingang der Schule, die sie ab September besuchen werden.

    Die Gruppe wurde dann von den künftigen Lehrern in Empfang genommen. Bevor es in die Klassenzimmer ging, bekamen die aufgeregten Neulinge noch eine Führung durchs Schulgebäude. In den Räumen angekommen warteten viele kleine Botschaften der derzeitigen Erstklässler auf die Besucher: "Lieber Florent, ich wünsche Dir viel Spaß!", schreibt Finja auf einen Zettel, der auf einem der Plätze bereitliegt.

    Aufgrund der derzeitigen Situation hat jedes Kind eine zweier Bank für sich alleine. Bei der Nachfrage, auf was sich die Kinder am meisten in der Schule freuen, sind sich alle einig: Lesen, Schreiben und Rechnen lernen. So steht dem Schulstart im September nichts mehr im Wege.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Stefan Pompetzki

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!