• aktualisiert:

    Rottendorf / Hettstadt

    Blutspendetermine müssen umziehen

    Nach drohenden Engpässen zu Beginn der Corona-Krise erfreut sich der Blutspendedienst der Bayerischen Roten Kreuzes (BRK) nach verschiedenen Aufrufen in den Medien derzeit enorm großer Solidarität, wie der BRK-Kreisverband Würzburg mitteilt. Besonders erfreulich sei der hohe Anteil junger Menschen und Erstspender.

    Aufgrund zusätzlicher Sicherheitsmaßnahmen können die Spendentermine allerdings nicht an den gewohnten Orten stattfinden. Der Blutspendetermin in Rottendorf am Dienstag, 26. Mai, von 16.30 bis 20.30 Uhr wurde deshalb in die Erasmus-Neustetter-Halle, Theilheimer Straße 1, verlegt. Der Blutspendetermin in Hettstadt, ebenfalls am Dienstag von 18 Uhr bis 20 Uhr, findet in der Herzog-Hedan-Halle, Schulstraße 20, statt.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Gerhard Meißner

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!