• aktualisiert:

    Kirchheim

    Büros im Sitzungssaal des Kirchheimer Rathauses

    Schon im vergangenen Jahr wurde der bisherige Sitzungssaal im Rathaus zu einem Büro umgebaut. Die Sitzungen des Gemeinderats sollen zukünftig im benachbarten, von der Gemeinde hierfür angemieteten Pfarrheim stattfinden. Derzeit weicht das Gemeindegremium jedoch aufgrund der Corona-Epidemie in die Turnhalle aus.

    Im früheren Sitzungssaal sind zwei Arbeitsplätze und ein Besprechungsraum für die Verwaltung entstanden. Die Schlussrechnung beläuft sich auf 39 000 Euro und ist damit gut 10 000 Euro höher ausgefallen als geschätzt. Die Mehrkosten sind unter anderem dadurch entstanden, dass zwei weitere Türen erneuert wurden und für die Herstellung der Gips-Decke ein deutlich höherer Aufwand nötig war als gedacht. Für die Elektroinstallation kommt noch ein Beitrag unter 5000 Euro hinzu.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!