• aktualisiert:

    Würzburg

    Einfach weitergefahren: Zahlreiche Unfallfluchten in Würzburg

    Symbolbild Polizei.
    Symbolbild Polizei. Foto: Björn Kohlhepp

    Hängen geblieben und einfach weitergefahren? Im Stadtgebiet hat die Polizei in den vergangenen Tagen zahlreiche Unfallfluchten aufgenommen, wie diese in einer Pressemitteilung informiert. 

    Im Sonnenweg in Oberdürrbach ist ein unbekannter Autofahrer zwischen Mittwochabend, 19 Uhr und Donnerstagabend, 19 Uhr, gegen einen Gartenzaun gefahren und hat diesen dadurch beschädigt. Wie die Polizei schreibt, entstand hierbei ein Schaden in Höhe von 500 Euro. Es gibt bislang keine Hinweise auf den Verursacher.

    Ein Autobesitzer hat sein Fahrzeug in der Felix-Dahn-Straße gegenüber der Hausnummer 3 in der Sanderau am Dienstagabend um 23 Uhr geparkt. Am Donnerstag stellte er fest, dass sein Außenspiegel abgefahren wurde. Auch hier ist der Täter unbekannt, so die Polizei.

    Unfallverursacher sind in der Pflicht

    Eine Zeugin informierte die Polizei, dass bei einem geparkten Auto im Abtsleitenweg im Frauenland die Stoßstange beschädigt wurde und herabhängt. Offenbar wurde das Auto im Zeitraum zwischen Dienstag, 18 Uhr, und Donnerstagmittag durch einen anderen Autofahrer beschädigt. Auch dieser entfernte sich nach Mitteilung der Polizei unerlaubter Weise vom Unfallort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen.

    Einen weiteren Fall von Unfallflucht im Stadtgebiet gab es am Donnerstag zwischen 13.45 Uhr und 15.20 Uhr am Margarete - Höppel - Platz 1 in Grombühl. Eine Autofahrerin bemerkte, dass ihr linker Außenspiegel abgefahren war. Ein Zeuge hatte gesehen, dass es sich bei dem Unfallverursacher um den Fahrer eines Lkws  mit Anhänger und holländischem Kennzeichen handelte.

    Wer hat etwas gesehen und kann Hinweise zu den einzelnen Fällen geben? Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer (0931) 457 2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt melden.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Julia Back

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!