• aktualisiert:

    Würzburg

    Führungswechsel bei der Waschküch Würzburg

    Jörg Holländer (Zweiter von links) reicht den Spielball an Ferdinand Herold weiter. Markus Holste (links) und Andreas Ivankovic komplettieren den Vorstand der Sportfreunde Waschküch Würzburg.
    Jörg Holländer (Zweiter von links) reicht den Spielball an Ferdinand Herold weiter. Markus Holste (links) und Andreas Ivankovic komplettieren den Vorstand der Sportfreunde Waschküch Würzburg. Foto: Lars Schupp

    Bei der Jahreshauptversammlung des Vereins Sportfreunde Waschküch Würzburg von 1978 verabschiedeten die Mitglieder Jörg Holländer nach fünf Jahren als Vorsitzenden. Nachfolger ist Ferdinand Herold, wie der Verein in einem Presseschreiben mitteilt.

    Der 35-jährige Jurist ist damit in der 42 Jahre alten Vereinshistorie erst der vierte Waschküch-Vorsitzende. Den Vorstand komplettieren Markus Holste als 2. Vorstand und Andreas Ivankovic als Kassier.

    Mitgliederzahlen sind konstant

    Die Waschküch hat aktuell 62 Mitglieder in den Sparten Karate, Fußball und Basketball. In den letzten Jahren stabilisierte sich der Verein wieder. "Unsere Mitgliederzahlen sind konstant und im Gegensatz zu anderen Vereinen haben wir hier keine Einbußen zu verzeichnen", berichtete Holländer in seinem letzten Jahresbericht.

    Herold bedankte sich bei seinem Vorgänger und hob dessen Leistungen hervor: "Du hast eine neue Homepage installiert und den Verein mit neuen Hallenzeiten für die Basketballer im Sportzentrum Heidingsfeld unterstützt."

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!