• aktualisiert:

    Höchberg

    Bänder und Pokale für erfolgreiche Züchter

    In seinem Tätigkeitsbericht bezifferte der Vorsitzende  des Geflügel- und Kaninchenzüchter-Vereins (GZV) Höchberg, Jürgen Hupp, den aktuellen Mitgliederstand auf 135 Aktive und vier Jugendliche. Die Abteilung Kaninchen hat acht Mitglieder.

    Auf der Lokalschau 2018 wurden zusammen mit dem KTZV Waldbüttelbrunn und den angeschlossenen Sonderschauen der Sondervereine (SV) der deutschen Schautauben Rhön Saale, des SV der Elsterpurzler und dem SV Thüringer Farbentauben, insgesamt 496 Tiere ausgestellt. Auf der Kreisschau in Großlangheim konnten die Aktiven des GZV-Höchberg die Kreis-Meisterschaft erringen. Die Jugendgruppe sicherte sich den dritten Platz. Auf einigen überörtlichen Ausstellungen errangen aktive Zuchtfreunde Höchstpreise.  Jürgen Hupp erwähnte die vier Hühnerpestimpfungen.  Im April 2019 wird mit der Renovierung der Sanitäranlagen im Vereinsheim begonnen. Die Erneuerung der Küchendecke muss ebenfalls erfolgen. Der Verein unternahm im vergangenen Jahr zwei Ausflüge.

    Walter Hügel berichtete, dass er bereits für die Lokalschauen 2019 und 2020 Preisrichter verpflichtet hat und es erfolgte eine Zusammenfassung der Lokalschau und der Unterfränkischen Bezirksschau, stellvertretend für die Zuchtwarte.

    Vorbildlicher Käfigaufbau

    Auf der Lokalschau in Höchberg wurden wesentlich mehr Tiere als im Vorjahr wurden vorgestellt. Neu dabei die rebhuhnhalsigen Italiener von Walter  Wels. Vorbildlich sei der einreihige Käfigaufbau mit breiten Gängen gewesen. Bei den Hühnern bot sich eine breite Rassenvielfalt. Der Tauben-Ausstellung waren drei Sonderschauen angegliedert: Thüringer Farbentauben, Elsterpurzler und Schautauben, dabei zeigten die Taubenzüchter auch hervorragende Tiere. Die Jugendgruppe stellte diesmal mehr Tiere aus, als auf der vergangenen Schau. Neu hinzugekommen sind gestreifte Zwerg-Wyandotten. Für die nächsten Schauen schlug Walter Hügel vor, einige Tiere in Volieren zu präsentieren.

    Es folgte ein Kurzbericht über die 1. Unterfränkische Taubenschau in Großlangheim, bei der die Hälfte der ausgestellten Tiere von Vereinsmitgliedern des GZV-Höchberg stammten.

    Bänder und Pokale

    Die Ehrung erfolgreicher Aussteller erfolgte durch den Vorstand. Außerdem überreichen die Vorsitzenden die errungenen Bänder und Pokale. Vereinsmeister bei den Hühnern wurde Norbert Zehnder mit 574 Punkten, es folgten Otto Seubert mit 477 und Walter Wels mit 378 Punkten. Bei den Tauben sicherte sich Klaus Kuchenmeister knapp die Meisterschaft mit 576 Punkten vor Norbert Zehnder 575 und Karl-Heinz Hartmann 574 Punkte. Jugendmeister wurde Jakob Schmitt mit 570 Punkten. Die Kreismeisterschaft für den Verein errangen Walter Wels, Peter Gottfried, Edgar Haupt, Karl-Heinz Hartmann, Burkard Mark, Julius Schmitt, Dieter Schmitt, Rudolf Hartmann, Arthur Scholz und Burkard Gersitz. Außerdem errang Norbert Zehnder einen Zuchtpreis. Burkard Mark wurde mit einem BDRG- Band geehrt.

    Von: Georg Golla, Pressewart, Geflügel- und Kaninchenzüchter-Verein Höchberg

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!