• aktualisiert:

    Kürnach

    Böllerschüsse für Kürnacher Schützenkönig

    Seinen neuen König und dessen Ritter proklamierte der Sportschützenverein Kürnach. Im Bild von links: 2. Bürgermeisterin Sieglinde Bayerl, Schützenkönig Andreas Hörning, 1. Ritterin Eva Pfenning, 2. Ritter Joachim Ockfen, Schützenmeister Frank Pfeuffer. Foto: Thomas Pittner

    Der Sportschützenverein Kürnach proklamierte auch in diesem Jahr wieder seinen neuen König und dessen Ritter, die den Verein im kommenden Jahr nach außen hin repräsentieren werden.

    Weitergabe der Königswürde

    Traditionell veranstalteten die Mitglieder des Schützenvereins einen Festzug, mit dem der letztjährige Schützenkönig Joachim Ockfen vor der offiziellen Proklamation der neuen Majestäten unter musikalischer Begleitung von zu Hause abgeholt und zur Weitergabe der Königswürde ins Rathaus geleitet wurde.

    Dort wurde von der 2. Bürgermeisterin Sieglinde Bayerl das bis dahin streng gehütete Geheimnis gelüftet, wer den besten Schuss auf die Königsscheibe abgegeben hat. Der 1. Vorsitzende Frank Pfeuffer durfte die Königskette an Andreas Hörning überreichen, der damit der neue Kürnacher Schützenkönig ist. Dem neuen König stehen Eva Pfenning als erste Ritterin und Joachim Ockfen als zweiter Ritter zur Seite.

    Böllerschüsse für die neuen Majestäten

    Im Rahmen eines Fackelzugs und begleitet von donnernden Böllerschüssen der Birkenfelder Böllerschützen wurden die neuen Majestäten nach der feierlichen Proklamation in die Kürnacher Höllberghalle geleitet, wo mit den neuen Würdenträgern bei Speis und Trank gefeiert wurde.

    Von: Frank Pfeuffer, 1. Schützenmeister, Sportschützenverein Kürnach

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!