• aktualisiert:

    Würzburg

    Engagement und Wettbewerbserfolge der Mitglieder des fcw

    Wie auf dem Foto durch die Urkunden zu erkennen, wurde im vierteiligen Jahreswettbewerb des Fotoclubs Würzburg Gottfried Kürbiß (Mitte) Clubmeister 2019 und Jutta Hintze Vizeclubmeisterin; Wilfried Weis errang den dritten Platz. Foto: Michaela Ertelt

    In der Jahresversammlung des „fotoclub würzburg“ (fcw) berichtete die Vorsitzende Michaela Ertelt über das vielfältige Programm im vergangenen Jahr, außerdem über Engagement und Wettbewerbserfolge der Mitglieder und notwendige Teilneuwahlen zum Vorstand.

    Clubmeister wurde Gottfried Kürbiß

    Mit Spannung wurde das Ergebnis des Jahresfotowettbewerbs des fcw erwartet: Clubmeister 2019 wurde Gottfried Kürbiß, Vizemeisterin Jutta Hintze, den dritten Rang erreichte Wilfried Weis. Der Wettbewerb umfasste vier Quartalswettbewerbe mit jeweils sechs Fotos zu den Themen Abstraktes, Freies Thema Farbe, Freies Thema Schwarzweiß und Industrie in Unterfranken, die zum Teil von befreundeten Clubs juriert wurden.

    Bei internationalen Fotowettbewerben und denen des Deutschen Verbands für Fotografie (DVF) qualifizierten sich mehrere Mitglieder. Medaille, Urkunde und Annahme sind Qualifikationskennzeichen, die in Punkte umgerechnet werden. Die Vorsitzende konnte nur die besonderen Erfolge erwähnen; die zahlreichen Annahmen anderer  Mitglieder bei verschiedenen Wettbewerben wurden durch PowerPoint-Projektion der Jahresversammlung bekanntgemacht, die Gottfried Kürbiß vorbereitet hatte.

    Bei vielen Wettbewerben erfolgreich

    Heinz Peks wurde mit dem Titel AFIAP ausgezeichnet, der vom internationalen Verband für Fotografie (FIAP) für hervorragende Leistungen vergeben wird. Beachtenswert, so Ertelt, ist besonders Peks Urkunde bei der FIAP-Color-Bienale. Heide Eggermann gewann eine Medaille bei der Deutschen Fotomeisterschaft. Eberhard Mathes qualifizierte sich beim bundesweiten Themenwettbewerb „Wohnen in Deutschland“ für eine und beim Bezirkswettbewerb für zwei Urkunden. Beim Sonderthema des Bezirks „Spiegelungen in Mainfranken“ gab es eine Urkunde für Mathes und Eggermann.  Eine Urkunde erhielten außerdem Christoph Hupp, Dirk Schneider und Maria Sommer-Schneider bei Quartalswettbewerben des DVF Bayern mit unterschiedlichen Themen.

    Am DVF-Bezirkstag 2019 wurde Volker Müllerklein eine besondere Auszeichnung zuteil: Er erhielt eine Ehrennadel in Silber für 150 Erfolgspunkte über Jahre bei Bezirkswettbewerben, aktuell eine Medaille und eine Urkunde, durch die er Bezirksvizemeister wurde.

    Vorsitzende Ertelt dankte in ihrem Rückblick den Unterstützern und Helfern bei der Gestaltung des wöchentlichen Programms. So organisierten einige Mitglieder besondere Foto-Exkursionen: Jutta Hintze (Volksbad Nürnberg, Landschaftspark Duisburg), Matthias Reinhard (Tümpelplatte Aura), Thomas Zehrer ( Hortus Insektorum), Heide Eggermann (Toskana). In der Stadt organisierte Armin Knoblauch den sogenannten Stadtmarathon mit vorgegebenen Themen.

    Bild des Monats

    Besondere Workshops gestalteten Christoph Hupp (Tropfenfotografie), Michaela Ertelt (Bildbearbeitung), Thomas Zehrer (Eisenbahnmuseum mit Model), Mathias Reinhard, Heinz Peks (Focusstaking) und als Gast Fotomeisterin Petra Winkelhard (Gruppenfotografie).

    Seit 2018 wird im fcw das Bild des Monats an einem Clubabend juriert. Das jeweils beste Foto wird auf der Homepage des fcw veröffentlicht. Die Besprechung eigener Werke forderte zu sachbezogener Diskussion heraus. Auch diverse Reisevorträge schafften Abwechselung im Programm. Alljährlich im Wintersemester arbeitet der fcw in der Offenen Fotowerkstatt mit der Vhs zusammen.

    Als besondere Aktivität erwähnte Ertelt noch die Ausstellung „Faszination Makro Fotografie“ mit ihren großformatigen Bildern. Im „ovalen Haus“ (Main-Post) der Umweltstation der Stadt Würzburg fand sie bei den vielen Besuchern nach Information der Leiterin Anja Knieper große Beachtung.

    Außerordentliche Neuwahl

    Nach dem Rechenschaftsbericht von Michaela Ertelt wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet. Das galt auch für den Bericht des Schatzmeisters Klaus Balzer. Aus gesundheitlichen und persönlichen Gründen war eine außerordentliche Neuwahl im Vorstand nötig. Zum neuen Zweiten Vorsitzenden wurde Gottfried Kürbiß und zum neuen Schatzmeister Torsten Schlövogt einstimmig gewählt.

    Anschließend gab die Vorsitzende einen Ausblick auf besondere Vorhaben im neuen Jahr. Neben den Standardprogrammpunkten sind wieder Fotoexkursionen zum Kaiserstuhl, ins Berchtesgadener Land und wieder in die Toskana vorgesehen. Verschiedene Vorträge über Aktfotografie, Bildbearbeitung, Bildpräsentation, Gliederung von Fotoschauen, Beamerschauen über Schmetterlinge und Wege in Japan  sowie Cosplay-Porträts im Hofgarten werden voll Erwartung von den Mitgliedern des fcw entgegengesehen.

    Von: Otto Kindermann, Vorsitzender „fotoclub würzburg“

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!