• aktualisiert:

    Unterpleichfeld

    Erfolgreiche Wandertage in Unterpleichfeld

    Die gruppenstärksten Wanderer erhielten ein kleines Präsent. Mit den Wandergruppen freuten sich (hinten von links): TSV-Vorsitzender Stephan Haupt, Schirmherr Alois Fischer, Wanderabteilungsleiterin Brigitte Deckert und Ehrenvorstand Klaus Wild. Foto: Aurelian Völker

    Rund 1500 Wanderer aus ganz Deutschland, darunter acht Gruppen, die mit dem Bus angereist waren, kamen zu den 56. IVV-Wandertagen und 19. Jugendwandertagen nach Unterpleichfeld. Bei bestem Wanderwetter wurden drei Strecken mit sechs, elf und 20 Kilometern angeboten.

    Sechs-Kilometer-Runde favorisiert

    Die kleine Runde, die die Wanderer von Unterpleichfeld nach Mühlhausen führte wurde dabei am häufigsten gelaufen. Die größten Gruppen wurden von Ehrenvorstand Klaus Wild, dem TSV-Vorsitzenden Stephan Haupt, Wanderabteilungsleiterin Brigitte Deckert sowie von Schirmherr und Bürgermeister Alois Fischer ausgezeichnet.

    Geschenke für die Gruppen

    Die meisten Wanderer stellten die Wanderfreunde Billigheim-Elztal gefolgt von den Wanderern aus Limburg/Dietkirchen und dem Wanderclub Schiefer-Turm Kitzingen. Auch die vier- und fünftstärksten Gruppe der Wanderfreunde Schwarzenbach und die Wanderer aus Wölfershausen/Heringen bekamen ein Geschenk. Über eine kleine Überraschung durften sich auch die gruppenstärksten Ortsvereine freuen. Die meisten Wanderer in dieser Kategorie stellte die Pleichach Grund- und Mittelschule, gefolgt von der Jugendabteilung und der Gymnastikabteilung des TSV Unterpleichfeld.

    Stärkung nach dem Wandern

    Nach der Wanderung konnten sich die Teilnehmer in der Mehrzweckhalle bei Krautgerichten und bei Kaffee und Kuchen stärken. Dabei wurden sie von Günther’s Musik Express unterhalten. Bevor sich die Besucher zur Heimreise aufbrachen, konnten sie auf dem Bauernmarkt regionale landwirtschaftliche Erzeugnisse erwerben.

    Von: Aurelian Völker für die Wanderabteilung des TSV Unterpleichfeld

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!