• aktualisiert:

    Unterpleichfeld

    Erntedankfeier in Unterpleichfeld

    Zum Erntedank haben Vorstandsmitglieder des Frauenbunds Unterpleichfeld das Gotteshaus geschmückt. Foto: Irene Konrad

    Die Pfarrei St. Laurentius in Unterpleichfeld hat Erntedank gefeiert. Zum Sonntagsgottesdienst mit Zelebrant Pfarrer Helmut Rügamer waren vor allem die Kinder eingeladen.

    Die Kommunionkinder des nächsten Jahres beteiligten sich bei den Kyrie-Rufen und bei einer besonderen Gabenprozession, bei der sie Getreideähren, Mehl, Sauerteig und kleine Brote zum Altar brachten. Die Brote hatten die Jugendlichen selbst gebacken und verkauften sie zugunsten nach dem Gottesdienst der Solibrot-Aktion.

    Musikalische Gestaltung

    Diese Misereor-Aktion wird vom Katholischen Deutschen Frauenbund (KDFB) unterstützt. In diesem Jahr gehen Spenden aus selbst gebackenen und verkauften Solibroten nach Brasilien für den Erhalt des Amazonas-Gebiets, nach Kenia für Mädchen auf der Straße oder nach Tansania, Mali und Ägypten zum Kampf gegen Genitalverstümmelung.

    Der Erntedank-Gottesdienst in Unterpleichfeld ist musikalisch von der Band Comes und einem Bläsertrio des örtlichen Musikvereins mitgestaltet worden. Für den Kirchenschmuck besonders gelobt wurde der örtliche Frauenbund mit seinem achtköpfigen Vorstandsteam.

    Seit neun Jahren

    Die KDFB-Frauen dekorieren die Kirche schon seit neun Jahren zum Erntedankfest. Auch diesmal hatten sie neben einer Erntekrone und einem Laib Brot mit Blumen, Früchten, Gemüse, Nüssen und herbstbunten Blättern im Gotteshaus den Dank der Pfarrei für eine gute Ernte zum Ausdruck gebracht.

    Am 27. Oktober lädt die Pfarrgemeinde nach dem Sonntagsgottesdienst zu einem Missionsessen ins Pfarrheim. Dabei werden Waren aus dem Eine-Welt-Laden zum Verkauf angeboten.

    Irene Konrad für die Pfarrei St. Laurentius in Unterpleichfeld

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!