• aktualisiert:

    Reichenberg

    Freiluft-Gottesdienst auf der Pfarrwiese

    Pater Mario Muschik und Diakon Rainer Bovin (vorne) segneten besonders die Kinder. Foto: Judith Tewes

    Mit einem stimmungsvollen Gottesdienst unter den Schatten spendenden Bäumen auf der Pfarrwiese läuteten die Reichenberger Katholiken ihr traditionelles Pfarrfest ein. Unter den zahlreichen Gottesdienstbesuchern waren viele Familien mit ihren Kindern sowie Pfadfinder in ihren schmucken Hemden. Pater Mario Muschik zitierte in seiner Predigt den indischen Freiheitskämpfer Mahatma Ghandi, der gesagt haben soll: „Ich mag euren Christus. Aber ich mag nicht die Christen.“

    Fronleichnamsprozession

    Danach ging es in einer kurzen Fronleichnamsprozession zu einem geschmückten Altar, an dem zuvor die Kinder – betreut vom Kigo-Team – einen altersgemäß gestalteten Gottesdienst gefeiert hatten.

    Nach dem Schlusssegen in der Kirche ließen sich die Besucher im und vor dem Pfarrheim ihr Mittagessen in Form von Braten und Klößen schmecken. Es dauerte nicht lange, dann war auch das Büffet aus selbst gebackenen Torten und Kuchen umlagert. Die Ministranten verkauften frische Zuckerwaffeln und Eis.

    Spaß auf der Hüpfburg

    Während die erwachsenen Pfarrfest-Besucher – unter ihnen auch Bürgermeister Stefan Hemmerich, der evangelische Pfarrer Matthias Penßel und der frühere Reichenberger Pfarrer Karl Wenzel - bei Gegrilltem, Bier und Wein untereinander das Gespräch suchten, hatten die Kinder ihren Spaß auf einer riesigen Hüpfburg.

    Von: Robert Menschick für die katholische Kirchengemeinde Reichenberg

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!