• aktualisiert:

    Würzburg

    Gemeinsames Erntedankfest im ElisabethenHeim

    Gemeinsames Mittagessen zum Erntedankfest im ElisabethenHeim. Die älteren Kinder sorgten für die Bewirtung. Foto: Marion Wallisch/Annette Rath

    Zum gemeinsamen Erntedankfest von Schule und Hort trafen sich die Kinder des ElisabethenHeimes. Die Andacht fand in der Hauskapelle statt, deren Gestaltung die Kinder der 6. Klasse übernahmen.

    Zum Nachdenken angeregt

    Sie hatten sich im Vorfeld damit auseinandergesetzt, dass täglich in Deutschland zu viele Lebensmittel weggeworfen werden und gaben zu, dies auch manchmal zu tun. Die selbstkritisch dargestellte Auseinandersetzung der Kinder, auch Gemüse wie Blumenkohl, Broccoli und Co. eine Chance zu geben, regte alle Kinder zum Nachdenken an.

    Bewahrung der Schöpfung

    Die Sechstklässler motivierten die Anwesenden zu mehr Dankbarkeit und zeigten auf, wie wichtig die Bewahrung der Schöpfung ist. Nachdem in der Kapelle miteinander gesungen und gebetet wurde, ging es zum gemeinsamen Mittagessen. Im Schulhaus waren Essensstationen aufgebaut und die älteren Kinder sorgten für die Bewirtung der Grundschüler, der Lehrkräfte, des Erzieherpersonals und weiterer Mitarbeiter.

    Besonders zu erwähnen ist auch, dass die Kinder bei der Vorbereitung halfen, denn sie schälten unter anderem Unmengen Kartoffeln, aus denen Ofenkartoffeln wurden, um alle satt zu bekommen.

    Von: Marion Wallisch und Annette Rath für das ElisabethenHeim Würzburg

    Gemeinsames Mittagessen zum Erntedankfest im ElisabethenHeim. Die älteren Kinder sorgten für die Bewirtung. Foto: Marion Wallisch/Annette Rath

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!