• aktualisiert:

    Theilheim

    Gesangverein Liederkranz verleiht drei Ehrenmitgliedschaften

    Auftritt des gemischten Chores Gesangverin Liederkranz Theilheim unter Leitung von Regine Reimann. Foto: Peter Erben

    Zu seinem herbstlichen Chorkonzert hatte der Gesangverein Liederkranz Theilheim vier Gastchöre in die Jakobstalhalle eingeladen. "Es ist erfreulich und erbauend, dass wir heute so eine große Chorgemeinschaft sind", betonte Vorsitzender Siegfried Faulhaber in seiner Begrüßung. "In solch einer Gemeinschaft macht das Singen noch mehr Spaß." Faulhaber begrüßte unter den Gästen auch Bürgermeister Hubert Henig und Pfarrer Tobias Fuchs.

    Mit einem geistlichen Chorsatz eröffnete der Liederkranz Theilheim unter Leitung von Regine Riemann den Liederabend. Regine Riemanns erster Premiere-Auftritt, sie war für die kurzfristig ausgefallene Chorleiterin Ann Derrez in die Bresche gesprungen, wurde vom Publikum mit viel Applaus honoriert. 

    Viel Applaus für die Sänger

    Der starke Chor des Gesangvereins Veitshöchheim begann unter der Leitung von Rudolf Haidu mit „Conquest of Paradise“ und dem „Haleluja“ von Leonhard Cohem. Viel Applaus gab es bei „I will follow him“ aus dem Musical „Sister Act“. Der gemischte Chor des ATGV Eibelstadt, dirigiert von Michael Pfrang, brillierte besonders mit dem „Kriminaltango" und „Dir gehört mein Herz“ aus dem Musical „Tarzan“. Unter ihrem Dirigenten Rudolf Haidu präsentierten die WVV-Singers aus Würzburg vier Vortragsstücke, darunter Mozarts "Abendruhe" und „When I’m sixty Four“ von den Beatles. 

    Den Liederkranz Randersacker verbindet eine lange Partnerschaft und Freundschaft mit Theilheim. Der gemischte Chor erfreute unter der Leitung von Simon Hochburger mit  Cat Stevens "Mornig has broken" und „New York, New York“ ursprünglich von Frank Sinatra. Für das Finale des Chorkonzertes wurde der gemischte Chor des Liederkranzes Theilheim unter Leitung von Regine Rieman nochmals mit viel Applaus honoriert.

    Besondere Ehrungen

    Nach dem ersten Teil des Liederabends standen noch besondere Ehrungen dreier aktiver Mitglieder für 50-jähriges aktives Singen im Chor an. Es wurden Urkunden und Nadeln in Gold vom Fränkischen Sängerbund und dem Deutschen Chorverband vom 2. Vorsitzenden Wolfgang Kind überreicht. Horst Wegmann wurde neben der langjährigen aktiven Treue für sein vielseitiges Engagement in der Vereinsarbeit, als Fahnenträger, Notenwart und Kassenprüfer gelobt. Ernst Lang, bereits 51 Jahre aktiver Sänger, war von 1989 bis 1998 zweiter Vorsitzender des Liederkranzes, zehn Jahre Fahnenträger und derzeitiger Notenwart. Siegfried Faulhaber war seit 1976 bis zum heutigen Tag ununterbrochen an vorderster Front in der Vorstandschaft des Vereins. 1976 bis 1977 als Beisitzer. Bereits mit 25 Jahren war er von 1978 bis 1988  1. Vorsitzender, danach von 1989 bis 1998 Kassier, 1999 bis 2010 Schriftführer, seit 2010 bis heute wieder 1. Vorsitzender. Zweiter Vorsitzender Wolfgang Kind hob hervor, dass der Verein seit Jahrzehnten von Siegfried Faulhaber geprägt wird, er tat alles dafür, dass der Zusammenhalt, die Kameradschaft und Harmonie im Chor aufrechterhalten wurde. 

    Als Dank für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement wurde an alle drei Geehrten die Ehrenmitgliedschaft des Liederkranzes Theilheim verliehen.

    Von: Siegfried Faulhaber, Vorsitzender Liederkranz Theilheim

    Die Vorstandschaft und die drei Ehrenmitglieder von links nach rechts: 2. Vorsitzender Wolfgang Kind, 1. Vorsitzender Siegfried Faulhaber, Schriftführererin Andrea Achsnich, Horst Wegmann, Ernst Lang, und Kassier Wolfgang Bauer. Foto: Peter Erben

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!